Hertha BSC

Hertha und Genua über Piatek-Wechsel einig

Jan Kupitz
Krzysztof Piatek
Krzysztof Piatek / SOPA Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Zusammenarbeit zwischen Krzysztof Piatek und Hertha BSC gleicht einem einzigen, großen Missverständnis. Die Wege könnten sich zeitnah trennen - der Ex-Klub des Polen lockt.


24 Millionen Euro hatte die Alte Dame vor zwei Jahren auf den Tisch gelegt, um Piatek von der AC Mailand zu verpflichten. Seine Bilanz in der Hauptstadt ist jedoch überschaubar - vor allem in dieser Saison ist der Torjäger gar kein Faktor: Erst neunmal kam Piatek zum Einsatz (viermal Startelf), dabei gelang ihm ein Treffer.

Im Angriff haben Spieler wie Ishak Belfodil, Stevan Jovetic und Marco Richter die Nase klar vorn.

Der italienische Transferexperte Gianluca Di Marzio berichtet, dass der FC Genua bei Hertha BSC vorgefühlt hat und Piatek verpflichten möchte. Die Berliner sollen sich mit dem abstiegsbedrohten Klub aus der Serie A sogar bereits einig sein: Im Raum steht ein Leihgeschäft inklusive Kaufoption in Höhe von 18 Millionen Euro.

Für den Abschluss des Deals fehlt noch das Ja-Wort des Angreifers, der bereits in der Saison 2018/19 für Genua aktiv gewesen war und 19 Buden in 21 Einsätzen erzielt hatte - die mit Abstand beste Phase seiner Karriere.


Alles zur Bundesliga bei 90min:

facebooktwitterreddit