Hertha BSC

Hertha BSC: Läuft Social Media-Star El-Jindaoui bald in der Bundesliga auf?

Daniel Holfelder
El-Jindaoui träumt davon, im Olympiastadion aufzulaufen
El-Jindaoui träumt davon, im Olympiastadion aufzulaufen / Maja Hitij/GettyImages
facebooktwitterreddit

Normalerweise geht Instagram-Star Nader El-Jindaoui für die U23 in der Regionalliga auf Torejagd. Nun wurde der 26-Jährige von Trainer Sandro Schwarz überraschend für die Profis nominiert.


Wie Schwarz gegenüber der Bild-Zeitung bestätigte, fährt der Angreifer mit dem Profi-Team zum Wörthersee-Cup nach Österreich. "Ja, Nader fährt mit zum Turnier nach Österreich. Dafür bleibt Stürmer Davie Selke hier, der nach einer Erkältung noch etwas platt ist und stattdessen in Berlin nur individuell trainiert", so der Hertha-Coach. Bereits am Freitag hatte El-Jindaoui am Training der Bundesliga-Mannschaft teilgenommen.

Mit 1,8 Millionen Followern auf Instagram erfreut sich der Linksfuß bei den Fans großer Beliebtheit. Im Sommer musste ein Freundschaftsspiel der Berliner U23 gegen einen Fünftligisten abgebrochen werden, weil dutzende Fans auf den Platz liefen und Selfies mit ihrem Idol ergattern wollten.

El-Jindaoui träume davon, so die Bild, einmal im Olympiastadion bei einem Bundesliga-Heimspiel aufzulaufen. Seine Frau Louisa erklärte auf Instagram: "Es ist endlich so weit, es ist alles wie ein Traum. Er wird sich komplett auf Fußball konzentrieren. Lasst uns die Daumen drücken."

Schon vor einem Monat durfte sich der Stürmer, der in der Regionalliga vier Tore in elf Einsätzen erzielt hat, über einen Kooperationsvertrag mit Nike freuen. Nun bietet sich ihm womöglich die Chance, mit guten Leistungen in Österreich dauerhaft zu den Hertha-Profis aufzurücken.


"Natzes Nutmeg" - Der 90min-Talk mit Nadine Angerer zur WM 2022 in Katar


Alles zu Hertha bei 90min:

facebooktwitterreddit