90min
Hertha BSC

Hertha BSC will Cornet für die Außenbahnen verpflichten

Oscar Nolte
Maxwel Cornet soll Hertha BSC verstärken
Maxwel Cornet soll Hertha BSC verstärken / Sylvain Lefevre/Getty Images
facebooktwitterreddit

Hertha BSC arbeitet weiterhin an einer Verstärkung für die Außenbahnen. Heißes Thema bei der Alten Dame soll Maxwell Cornet von Olympique Lyon sein. Dafür müsste wohl aber erst Matheus Cunha verkauft werden.


Der Hauptstadt-Club befindet sich im Transferstau. Ohne Transfer-Einnahmen kann es in der Kaderplanung aktuell nicht wirklich weitergehen. Ganz oben auf der Agenda steht Matheus Cunha, der aktuell mit der brasilianischen Auswahl bei Olympia um Gold kämpft und dementsprechend nicht für konkrete Verhandlungen bereitsteht.

Rund 30 Millionen Euro müsste ein interessierter Club für Cunha bieten. Dann bräuchte die Hertha einen Ersatz für den Brasilianer. Gleichzeitig könnten aber weitere Kader-Baustellen bearbeitet werden. Zum Beispiel die Außenbahnen, auf denen laut der Bild Maxwel Cornet ins Blickfeld der Alten Dame gerückt ist. Neu ist das Interesse des Bundesligisten aber nicht: die L'Equipe berichtete bereits vor zwei Wochen von den Gerüchten um Cornet und die Hertha.

Transfer-Poker um Cornet: Lyon und Hertha BSC liegen etwa zwei Millionen Euro auseinander

Der 24-jährige Ivorer kann defensiv wie offensiv beide Außenbahnen beackern, kommt hauptsächlich aber in der Linksverteidigung zum Einsatz. Dort ist mit dem Abgang von Luca Netz (wechselte nach Gladbach) eine Vakanz entstanden.

Die Verhandlungen mit Lyon bezüglich Cornet laufen aktuell. OL fordert offenbar zehn Millionen Euro Ablöse, die Hertha bietet bislang acht. Grünes Licht gab es derweil von Lucas Tousart, der lange in Lyon mit Cornet zusammenspielte und bei dem sich die Hertha-Verantwortlichen über den Ivorer erkundigt haben sollen.

facebooktwitterreddit