Hertha BSC

Hertha-Duo vor Abschied in die Serie A

Simon Zimmermann
Santiago Ascacibar wird wohl nicht mehr für Hertha auflaufen
Santiago Ascacibar wird wohl nicht mehr für Hertha auflaufen / Markus Gilliar - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei Hertha BSC könnte sich auf der Abgangsseite noch einiges tun. Ein Duo der Alten Dame steht vor einem Wechsel nach Italien.


"Raus aus dem Abseits" - der Frauenfußball-Podcast von 90min. In dieser Episode sprechen wir über die besten Spielerinnen der EM-Gruppenphase. Unbedingt reinhören!


Santiago Ascacibar hatte Mitte Juni öffentlich deutlich gemacht, dass er die Hertha verlassen möchte. "Ich möchte wirklich einen Tapetenwechsel. Ich weiß nicht wohin, aber auf jeden Fall wechseln", erklärte der 25-jährige Argentinier damals.

Die Spur des Sechsers führt nach Italien. Genauer gesagt zu Serie-A-Aufsteiger US Cremonese. Wie die Redaktion von Transfer-Experte Gianluca Di Marzio berichtet, werde Ascacibar in den kommenden Stunden zum Medizincheck in Cremona erwartet. Die Gespräche seien allerdings noch nicht abgeschlossen. Sehr wahrscheinlich jedoch, dass auch die letzten Details geklärt werden.

Der vierfache argentinische Nationalspieler kam 2020 vom VfB Stuttgart nach Berlin. Zehn Millionen Euro Ablöse zahlte die Hertha damals. Sein Vertrag ist noch bis 2024 gültig, der Marktwert wird auf 6,5 Millionen Euro geschätzt.

Auch Krzysztof Piatek dürfte Hertha noch verlassen. Der 27-jährige Pole ist gerade erst von seiner Leihe zu AC Florenz zurückgekehrt und steht noch bis 2025 unter Vertrag. Eine echte Zukunft in Berlin scheint der Mittelstürmer nicht zu haben, für den die Berliner im Januar 2020 noch 24 Millionen Euro bezahlt haben.

Piatek ein Kandidat bei Ribery-Klub US Salernitana

Laut Sky Italia beschäftigt sich US Salernitana mit dem Angreifer. Der Ribery-Klub hat nach dem Aufstieg in die Serie A den Klassenerhalt knapp geschafft und sucht nach einem Mittelstürmer. Piatek sei eines der Transfer-Ziele für die Nummer-neun-Position, heißt es.

Krzysztof Piatek
Krzysztof Piatek ist wohl nur kurz zur Hertha zurückgekehrt / Matthias Kern/GettyImages

In 69 Serie-A-Spielen gelangen dem Polen bislang 29 Treffer. Für die Fiorentina gelangen ihm in der abgelaufenen Rückrunde in 14 Einsätzen (neun Mal Startelf) drei Tore.


Alle Transfers und Gerüchte bei 90min:

Alle Transfer-News
Alle Hertha-News
Alle Bundesliga-News

facebooktwitterreddit