Transfer

Hannover-Abschied: Erzrivale mit Interesse an Franck Evina

Jan Kupitz
Franck Evina
Franck Evina / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Franck Evina könnte Hannover 96 verlassen und innerhalb der 2. Liga wechseln - ausgerechnet der Erzrivale zeigt Interesse.


In der laufenden Saison ist Franck Evina bei den Profis von Hannover 96 ohne Chance. Der Angreifer darf am Maschsee nur noch für die Reserve auf Torejagd gehen - das tut er aber ziemlich erfolgreich. In 16 Einsätzen in der Regionalliga Nord kommt er auf elf Treffer und sechs Assists. Das weckt Begehrlichkeiten, denn der 22-Jährige ist für die 4. Liga natürlich viel zu gut.

"Er hat die Situation gut angenommen. Er hat fast alle Spiele machen können, bringt sich gut ein. Wir sind zufrieden mit ihm", sagte 96-Sportdirektor Marcus Mann gegenüber der Bild.

Eine Perspektive in Hannover scheint Evina aber dennoch nicht zu haben, denn: "Wenn Franck auf uns zukommt, werden wir offen sprechen", öffnete Mann dem Angreifer die Tür.

Laut Angaben der Bild soll sich ausgerechnet Hannovers Erzrivale Eintracht Braunschweig mit Evina beschäftigen und eine Verpflichtung im Winter anpeilen. Die Löwen wollen sich zur Rückrunde nämlich in allen Mannschaftsteilen (Ausnahme: Torhüter) verstärken.

Da Evinas Vertrag bei 96 nur bis Sommer 2023 läuft, würde die Ablöse überschaubar ausfallen. Das Boulevardblatt wirft in diesem Zuge einen Betrag von rund 50.000 Euro in den Raum.


"Natzes Nutmeg" - Der 90min-Talk mit Nadine Angerer zur WM 2022 in Katar


Alles zu Hannover 96 bei 90min:

facebooktwitterreddit