Transfer

Hannover 96 bekommt Zuschlag bei Beier

Jan Kupitz
Maximilian Beier
Maximilian Beier / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Coup für Hannover 96: Maximilian Beier bleibt den Niedersachsen eine weitere Saison erhalten.


Weil die Leihe in der Vorsaison so erfolgreich war, entschieden Beier, Hannover 96 und die TSG Hoffenheim, den Deal um ein weiteres Jahr zu verlängern. Der 19-jährige Angreifer wird somit auch 22/23 am Maschsee auf Torejagd gehen.

In diesem Zuge gab der Bundesligist zudem bekannt, dass Beiers Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2025 ausgedehnt wurde. Langfristig hat man im Kraichgau schließlich große Pläne mit dem Eigengewächs.

"Für die Entwicklung eines jungen Profis ist Spielpraxis ein wichtiger Baustein. Maxi hat in Hannover in der vergangenen Spielzeit einen großen Schritt nach vorn gemacht und so haben wir uns nach Abwägung aller Argumente gemeinsam für eine Verlängerung der Leihe entschieden", sagte TSG-Direktor Alexander Rosen in der Pressemitteilung. Der 19-Jährige sei "ein hochveranlagter Stürmer, dem wir perspektivisch zutrauen eine richtig gute Rolle in unserem Bundesligakader zu übernehmen."

Beier, der in der abgelaufenen Saison bei 96 auf 30 Einsätze in der 2. Liga kam, erklärte: "Ich hatte vom ersten Tag an das Gefühl, bei 96 sehr gut aufgehoben zu sein. In meiner ersten Saison durfte ich viele Spiele und Erfahrungen machen, die mich in meiner Entwicklung auf jeden Fall weitergebracht haben. Deswegen freue ich jetzt sehr auf mein zweites Jahr in Hannover und bin gespannt, was es für mich und für uns bereithält. Herzlichen Dank den Verantwortlichen bei 96 und in Hoffenheim, die das ermöglicht haben."

Neben Hannover sollen auch Borussia Mönchengladbach und der HSV Interesse an einer Verpflichtung des Angreifers gezeigt haben.


Alles zu Hoffenheim bei 90min:

facebooktwitterreddit