90min
Hannover 96

Hannover 96 feuert Chefcoach Zimmermann

Jan Kupitz
Jan Zimmermann muss gehen
Jan Zimmermann muss gehen / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hannover 96 entscheidet sich für einen Trainerwechsel: Jan Zimmermann muss fünf Monate nach seinem Start schon wieder die Koffer packen.


Große Erfahrung hatte Jan Zimmermann noch nicht als Profitrainer vorzuweisen, als er im Sommer von Hannover 96 als neuer Chef vorgestellt wurde. Lediglich Stationen beim TSV Havelse (3. Liga) und dem 1. FC Germania Egestorf/Langreder (Oberliga) prägten die Vita des 42-Jährigen, der die 96er in der 2. Liga eigentlich festigen und wieder nach oben führen sollte.

Nach nur fünf Monaten ist allerdings schon wieder Schluss: Die Niedersachsen teilten nach der 0:4-Pleite gegen den KSC mit, dass Zimmermann "nach einer Analyse der sportlich unbefriedigenden Situation" freigestellt wurde. Mit 14 Zählern nach 15 Spieltagen liegt 96 auf dem drittletzten Rang, der Abstiegskampf ist bittere Realität. Seit Mitte September konnten Zimmermann und Co. kein Ligaspiel mehr gewinnen.

"Auf Grund der sportlichen Entwicklung sind wir an den Punkt gekommen, an dem wir frei von Emotionen und unter sachlicher Abwägung aller Eindrücke entscheiden mussten. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass die Mannschaft einen neuen Impuls braucht. Es ist bekannt, dass ich mit Jan Zimmermann sehr gerne und gut zusammengearbeitet habe. Ich bedauere, dass wir diesen Schritt gehen müssen und wünsche Jan für die Zukunft alles Gute", so Sportdirektor Jan Zimmermann.

Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

facebooktwitterreddit