90min
2. Bundesliga Transfers

Transfer-Gerücht: HSV und Schalke beschäftigen sich mit Adi Nalić

Oscar Nolte
Adi Nalic steht im Fokus von Schalke und dem HSV
Adi Nalic steht im Fokus von Schalke und dem HSV / David Lidstrom/Getty Images
facebooktwitterreddit

Schalke 04 und der Hamburger SV haben ein Auge auf den bosnischen Nationalspieler Adi Nalić geworfen. Der Spielmacher könnte günstig zu haben sein und galt in Schweden lange Zeit als großes Talent.


Der gebürtige Schwede wechselte im Januar 2019 zum Top-Club Malmö FF, genoss damals den Ruf eines Ausnahme-Talents. Bei Malmö kam der 23-Jährige jedoch nicht wirklich in Tritt. Mit nur einem verbleibenden Vertragsjahr wäre Nalić wohl kostengünstig zu haben.

Interesse am Spielmacher besteht definitiv. Innerhalb der schwedischen ersten Liga will Malmö nicht verkaufen, weshalb laut Fotboll direkt aktuell drei Vereine Chancen auf eine Verpflichtung haben: Club Brügge, Schalke und der HSV.

Schalke und der HSV: Wettbieten um Spielmacher Adi Nalić

Ein Schnäppchen also und gleichzeitig eine Wette: gelingt Nalić noch der Durchbruch? Besonders Schalke ist angesichts der klammen Kassen auf ein solches Risikomanagement angewiesen, zumal die Knappen unbedingt einen neuen Spielmacher brauchen. Das gilt auch für den HSV, der bereits rege auf dem Transfermarkt aktiv war und in Adi Nalić ein weiteres Puzzleteil hinzufügen könnte.

Da der Abgang des bosnischen Nationalspielers aus Malmö wahrscheinlich ist, gilt es die Entwicklung dieses Transfer-Gerüchts abzuwarten. Eine spannende Aktie wäre Adi Nalić in jedem Fall - sowohl für Schalke, als auch für den HSV.

facebooktwitterreddit