90min

Haaland Senior spricht über die Zukunft von Erling: "Möchte mit Dortmund einige Pokale gewinnen"

Nov 19, 2020, 5:55 PM GMT+1
FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND-BAYERN MUNICH
Erling Haaland will mit dem BVB Titel gewinnen | LEON KUEGELER/Getty Images
facebooktwitterreddit

Erling Haaland liegt die Fußballwelt zu Füßen. In ganz Europa wird munter spekuliert, zu welchem Klub der BVB-Torjäger als nächstes wechselt. Dass der 20-Jährige aber erst einmal die nächsten Schritte in Schwarz-Gelb gehen möchte, erklärt sein Vater Alf-Inge.

Seit Anfang 2020 stürmt Erling Haaland für den BVB. In Dortmund hat der 20 Jahre alte Mittelstürmer einen langfristigen Vertrag über viereinhalb Jahre unterschrieben. Dennoch ranken sich eigentlich schon seit seiner Ankunft Wechselgerüchte um den Mittelstürmer.

Der Grund liegt auf der Hand: Haaland trifft und trifft und trifft. Schon bei seinem Debüt für Schwarz-Gelb drehte er als Joker die Partie in Augsburg mit einem Dreierpack. 29 Spiele, 27 Tore und sechs Assists, lautet seine beeindruckende Bilanz für den BVB.

"Er ist dort super happy. Es war ein richtiger und wichtiger Schritt für Erling."

Alf-Inge Haaland über den BVB | Sport1

Vater Alf-Inge Haaland, früher selbst Angreifer (u.a. bei Man City) tritt auch als Berater seines Sohnes auf. Als solcher hat er sich mal wieder in der Öffentlichkeit über die Zukunft seines Sohnes geäußert. Träume von Real Madrid, Liverpool oder Manchester? Für Erling Haaland zählt das Hier und Jetzt, versichert sein Vater: "'Es ist im Moment weder in Erlings noch in meinem Kopf, dass ein anderer Klub um ihn buhlen wird. Wir haben einen langen Vertrag mit Dortmund unterschrieben und der BVB hat ein fantastisches Team für Erling in diesem Moment. Wir wollen noch nicht weiter schauen."

"Erling kann in Deutschland noch sehr viel erreichen"

Bisher verlief Haalands Karriere wie auf dem Reißbrett geplant. Erst Salzburg, dann Dortmund - und dann zu einem der allergrößten Weltklubs? "Wir haben bisher nicht über so einen Schritt gesprochen", versichert Alf-Inge Haaland. Vielmehr sei der Fokus auf aktuelle Erfolge mit dem BVB gerichtet: "Ich denke, er möchte mit Dortmund einige Pokale gewinnen. Das ist sein Ziel. Erling kann in Deutschland noch sehr viel erreichen und sich toll weiterentwickeln. Das Ausland hat keine Priorität für uns."

Haaland Senior weiß ganz genau: Sein Sohn braucht nichts überstürzen und kann sich beim BVB perfekt weiterentwickeln. Mit seiner wahnwitzigen Torquote und seinen erst 20 Jahren wird Haaland auch noch in ein, zwei oder drei Jahren zu den begehrtesten Spielern auf dem Transfermarkt gehören. Bis dahin will sich der ehrgeizige Norweger auch bei Schwarz-Gelb mit einigen Titeln schmücken.

Dass Haaland bis Vertragsende in Dortmund bleibt oder diesen sogar noch einmal verlängert, dürfte aber eher utopisch sein. Bei der Borussia dürften sie sich dessen bewusst sein. Und auch Alf-Inge Haaland lässt Raum für Spekulationen: "Man weiß nie, was passiert."

Eben deshalb sollte man in Dortmund die Zeit mit Haaland genießen - so lange, wie sie eben noch tickt.

facebooktwitterreddit