BVB

Haaland-Erbe: Diese Stürmer hat der BVB auf seiner Liste

Jan Kupitz
Erling Haaland
Erling Haaland / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Es dürfte nicht mehr allzu lange dauern, bis eine endgültige Entscheidung über die Zukunft von Erling Haaland fällt. Mittlerweile rechnet auch beim BVB jeder mit einem Abschied des Angreifers - für die Nachfolge gibt es mehrere Kandidaten.


Laut Angaben der Sport Bild haben die Bosse von Borussia Dortmund eine sogenannte Schattenliste ausgearbeitet, auf der potenzielle Erben von Erling Haaland aufgeführt sind.

Das Problem bei der Nachfolgersuche: Von den 75 Millionen Euro, die dank der Ausstiegsklausel bei einem Haaland-Transfer fällig werden, bleiben Schwarz-Gelb nach allen Abzügen nur rund 50 Millionen Euro übrig - Spieler mit einer ähnlichen Qualität wie der Norweger findet man damit kaum. Ganz zu schweigen davon, dass keine Kohle für weitere Verstärkung übrig bleiben würde.

Diese Spieler haben die BVB-Bosse ins Visier genommen:

1. Patrik Schick

Patrik Schick
Patrik Schick / Christof Koepsel/GettyImages

Der Tscheche kommt in dieser Saison auf 20 Saisontore in 20 Spielen und kennt zudem die Bundesliga bestens. Schick ist technisch überragend, effizient vor dem Tor und auch im Spielaufbau sehr gut zu gebrauchen. Kurzum: Er wäre ein überragender Haaland-Ersatz.

Weil Bayer Leverkusen jedoch über 70 Millionen Euro für den Angreifer aufruft, soll der BVB schon wieder Abstand genommen haben.

2. Sasa Kalajdzic

Sasa Kalajdzic
Sasa Kalajdzic / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages

Ein weiterer Kandidat aus der Bundesliga ist Sasa Kalajdzic. In der letzten Saison traf der Österreicher 16-mal im deutschen Oberhaus, ehe er in dieser Spielzeit großes Verletzungspech hatte und erst neunmal zum Einsatz kam (drei Tore).

Der 24-Jährige ist trotz seiner Größe relativ flink unterwegs und kann gut mit der Kugel umgehen. Zudem wäre seine Ablöse mit 15-20 Millionen Euro in einem überschaubaren Bereich.

Entscheidet sich der BVB für eine vergleichsweise günstige Lösung, wäre Kalajdzic wohl die beste Wahl.

3. Sebastien Haller

Sebastien Haller
Sebastien Haller / Octavio Passos/GettyImages

Nach seinem unglücklichen Engagement bei West Ham blüht Haller in Amsterdam endlich wieder auf. 33 Treffer in 35 Spielen kann der Ivorer in dieser Saison verzeichnen - zudem bringt der 27-Jährige (ähnlich wie Schick) ein nahezu unschlagbares Gesamtpaket mit.

Hallers Ablöse soll bei rund 30 Millionen Euro liegen. Für einen Mann seiner Klasse eigentlich ein fairer Preis.

Da sollte doch was gehen, liebe BVB-Bosse!

4. Adam Hlozek

Adam Hlozek
Adam Hlozek / Soccrates Images/GettyImages

90min berichtete bereits im letzten Jahr, dass Hlozek ein Kandidat beim BVB ist. Die Sport Bild bestätigt: Dortmund beschäftigt sich intensiv mit dem 19-Jährigen.

Hlozek würde wieder einmal in die Kategorie "entwicklungsfähiges Toptalent" fallen - eine Soforthilfe wäre der Tscheche aber kaum, zumal er über keinerlei Erfahrung in einer Topliga verfügt.

Als Mann für die Zukunft wäre Hlozek eine Topwahl, als direkter Haaland-Erbe hingegen weniger.


Alle News zum BVB bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News
Alle BVB-News

facebooktwitterreddit