90min
La Liga

Guti sorgt mit Aussage über Barcelona-Job für Verwirrung

Tal Lior
Eine Vereinslegende von Real Madrid: Guti
Eine Vereinslegende von Real Madrid: Guti / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Auf einer Medienveranstaltung der spanischen Liga wurde Real-Madrid-Legende Guti zum Trainerposten beim FC Barcelona befragt. Seine Anwtort sorgte für viel Diskussionsstoff, weshalb der Spanier die Aussage wenig später wieder relativierte.


Dass der FC Barcelona seinen Cheftrainer Ronald Koeman entlassen wird, ist eine Gewissheit. Deshalb wird in der Öffentlichkeit offen über die Nachfolgersuche gesprochen. Laut unseren Informationen ist Ex-Spieler Xavi die Wunschlösung, andere Namen wurden mit dem Posten aber ebenfalls in Verbindung gebracht.

Dazu gehört Guti, der zuletzt als Trainer des spanischen Zweitligisten UD Almería fungierte und seit fast eineinhalb Jahren vereinslos ist. Als er auf den bald vakanten Trainerposten in Barcelona angesprochen wurde, sagte der langjährige Real-Spieler: "Wieso nicht? Derzeit bin ich verfügbar."

Als die Schlagzeilen aufkamen, wandte sich Guti an die Real-Fans auf Twitter mit folgender Erklärung: "Ein wenig Humor schadet nie."

Eine etwas längere Antwort folgte danach im spanischen Radio bei Cadena SER: "Natürlich würde ich das nicht tun. Als Madridista sage ich immer, dass es mir Spaß macht, Barcelona verlieren zu sehen. Ich würde niemals weggehen."

Marcelo Gallardo ist ebenfalls kein Thema

Ein etwas konkreterer Kandidat, der zuletzt mit den Katalanen in Verbindung gebracht wurde, ist übrigens Marcelo Gallardo. Der 45-jährige Argentinier hat aber bei River Plate einen laufenden Vertrag, weshalb Barcelona laut übereinstimmenden Berichten von dieser Option Abstand nehmen wird.

facebooktwitterreddit