Graham Potter unter Druck - So ernst ist seine Lage beim FC Chelsea wirklich

Jan Kupitz
Graham Potter
Graham Potter / Marc Atkins/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die unmittelbare Zukunft von Graham Potter beim FC Chelsea ist nach 90min-Infos nicht gefährdet - aber an der Stamford Bridge ist man sich einig, dass sich die Ergebnisse bald verbessern müssen.


Potter wurde von Chelseas neuen Eigentümern, Todd Boehly und Clearlake Capital, als perfekter Ersatz für Thomas Tuchel ausgewählt. Sie versprachen, dem ehemaligen Brighton-Coach im Rahmen eines langfristigen Projekts beizustehen.

Obwohl Chelsea auf eine Übergangssaison vorbereitet war, sind die Blues weiter zurückgefallen, als die meisten erwartet hatten. Potters Mannschaft hat sechs der letzten neun Spiele verloren und ist in der Premier League auf den zehnten Platz abgerutscht, sodass die Champions-League-Qualifikation bereits außer Reichweite zu sein scheint.

Verständlicherweise sind die Fans frustriert, und der Druck der Anhänger auf Potter ist groß. Wie 90min erfuhr, haben die Verantwortlichen des FC Chelsea deutlich gemacht, dass sich die Situation bald verbessern muss.

Potter wurde dabei versichert, dass er das Vertrauen von Boehly genießt - er wird weiterhin die Chance erhalten, die derzeitigen Probleme der Mannschaft zu beheben.

Potters Bemühungen, sich von den beiden Niederlagen gegen Manchester City zu erholen, beginnen am Donnerstag mit einem Kurztrip zum FC Fulham, während im Januar auch Crystal Palace und Liverpool auf dem Programm stehen.

Im Februar trifft Chelsea erneut auf Fulham, aber auch auf West Ham, Southampton und Tottenham. Am 15. Februar reist der FC Chelsea zu Borussia Dortmund und beginnt damit die K.o.-Runde der Champions League.

Die Chelsea-Bosse erwarten in diesem Zeitraum eine deutliche Verbesserung der Ergebnisse. Mit der Verpflichtung von Neuzugängen will man Potter helfen, die Verletzungssorgen zu überwinden.

Joao Felix wechselt auf Leihbasis für ein halbes Jahr von Atletico Madrid zu Chelsea, während die Blues den Gladbacher Stürmer Marcus Thuram noch vor Ablauf seines Vertrags im Sommer verpflichten wollen.


Alles zu Chelsea bei 90min:

facebooktwitterreddit