Arminia Bielefeld

Castro und Arminia Bielefeld gehen getrennte Wege

Daniel Holfelder
Gonzalo Castro
Gonzalo Castro / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach rund einem halben Jahr endet die Zeit von Gonzalo Castro bei Arminia Bielefeld schon wieder. Der Vertrag des 34-Jährigen wird nicht verlängert.


Castro, der nach seiner Zeit beim VfB Stuttgart fünf Monate ohne Verein war, hatte im Dezember auf der Alm aufgeschlagen, um der Arminia mit seiner Erfahrung im Abstiegskampf zu helfen. Nachdem die Mission Klassenerhalt gescheitert ist, trennen sich die Wege der beiden Parteien wieder.

Auf Twitter schreiben die Ostwestfalen: "Danke 'Gonzo', für Deinen Einsatz auf und neben dem Platz. Du warst eine Bereicherung für die Arminia! Mach es gut und eventuell behältst du die Fußballschuhe ja noch ein wenig an. Dass du es noch drauf hast, hat jeder gesehen.
Wir wünschen Dir alles Gute!"

Castro stand für die Bielefelder in zwölf von 17 möglichen Partien auf dem Feld, erzielte dabei ein Tor und leistete eine Vorlage. Meist wurde der zentrale Mittelfeldakteur jedoch nur eingewechselt. Neben Bielefeld und Stuttgart war der Deutsch-Spanier bereits für Leverkusen und den BVB in der Bundesliga aktiv.

Wo und ob Castro seine Karriere fortsetzt, steht noch nicht fest. Dem Tweet der Arminia ist zu entnehmen, dass der Deutsch-Spanier, der fünf Mal für die DFB-Elf auflief, auch über ein Ende seiner Karriere nachdenkt.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zu Arminia Bielefeld hier bei 90min:

Alle Arminia-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit