Werder Bremen

Goller vor Darmstadt-Wechsel - Werder hofft auf Rückkaufoption bei Plogmann

Tal Lior
VI-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Es bahnen sich weitere Abgänge beim SV Werder Bremen an. Benjamin Goller wird wie erwartet erneut verliehen. Luca Plogmann wird derweil den Verein fest verlassen, da ihm Werder keine Perspektive mehr aufzeigen kann.


Gegenüber Bild enthüllte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann, welche Klubs Plogmann verpflichten könnten: "Es gibt mehrere Interessenten für ihn, insbesondere aus der 3. Liga. Da wird es in der nächsten Woche Gespräche geben." Dem Bericht zufolge handelt es sich spezifisch um zwei Klubs, die aufsteigen wollen.

Plogmanns Berater erklärte schon vor einigen Tagen, dass der junge Keeper keine erneute Leihe antreten will und bei Werder nur als zweiter Keeper bleiben würde. Da aber zum jetzigen Stand viele andere Torhüter bei Werder unter Vertrag stehen, wird sich dies nicht ermöglichen.

Werder will sich zumindest bei einem Verkauf Plogmanns eine Rückkaufoption sichern, wie Baumann gegenüber der Deichstube andeutete: "Das wäre uns schon wichtig, weil wir eine Perspektive bei ihm sehen. Wir würden ihn ungern komplett aus der Hand geben."

Der 21-jährige Torhüter steht bei Werder noch bis 2022 unter Vertrag. In der letzten Saison wurde er an den SV Meppen ausgeliehen, wo er sich im Verlaufe der Saison schwer verletzt hat.

Benjamin Goller wechselt zur Konkurrenz

Auch bei Benjamin Goller hat sich früh abgezeichnet, dass er in dieser Saison keine Rolle in Bremen spielen wird. Nach seiner letztjährigen, einigermaßen erfolgreichen Leihe beim Karlsruher SC, wird der 22-jährige Außenbahnspieler laut dem kicker nun an den SV Darmstadt 98 verliehen.

Goller soll demnach den Medizincheck am Montag absolvieren, laut des Berichts war auch Heidenheim an ihm interessiert. Eine Kaufoption wird Darmstadt für den bis 2023 in Bremen unter Vertrag stehenden Spieler nicht erhalten.

facebooktwitterreddit