Borussia Mönchengladbach

Gladbacher Trainersuche: Auch Kontakt zu Breitenreiter

Yannik Möller
Andre Breitenreiter
Andre Breitenreiter / RvS.Media/Basile Barbey/GettyImages
facebooktwitterreddit

Borussia Mönchengladbach befindet sich - wie viele deutsche Erstligisten - auf Trainersuche. Offenbar ist nun auch Andre Breitenreiter in den Fokus gerückt.


Zahlreiche Bundesligisten sind derzeit auf Trainersuche. Gladbach ist einer dieser Klubs, die sich grob auf dem gleichen Markt bewegen und entsprechend mit den teilweise gleichen Kandidaten in Verbindung gebracht werden.

Zuletzt standen vor allem eine potenzielle Rückkehr von Lucien Favre oder ein Wechsel von Daniel Farke im Zentrum. Die Bild bezeichnete Favre noch am Montag als den großen Favoriten auf die Nachfolge von Adi Hütter, der die Borussia nach nur einem Jahr wieder verlassen hat.

Gladbach in Kontakt mit Breitenreiter - Favre dennoch als Favorit

Doch mit Andre Breitenreiter wird nun ein weiterer Name in den Ring geworfen. In der Schweiz konnte er in dieser Saison mit dem FC Zürich Meister werden. Unter den Fans genießt er einen guten Ruf und viele Sympathien. Dennoch ist der Schritt zurück ins deutsche Oberhaus denkbar.

So sprach der schweizer Blick am Dienstag vom wachsenden Interesse der Fohlenelf am 48-Jährigen. Dazu passend meldete die Bild, dass sich Roland Virkus derzeit in der Schweiz aufhält - im Sinne der laufenden Trainersuche.

Andre Breitenreiter
In Zürich wird Breitenreiter gefeiert / RvS.Media/Basile Barbey/GettyImages

Gut möglich also, dass der Sportdirektor - der in seinem ersten Transfer-Sommer direkt große Herausforderungen vor sich hat - die etwaige Bereitschaft Breitenreiters abklopft. In Zürich hat er jedoch einen laufenden Vertrag bis 2023 und dazu ein offenbar sehr gutes Umfeld. Für ihn wäre ein erneuter Wechsel auch ein Thema, das er mit seiner Familie abklären wollen würde.

Richtig bekannt geworden war Breitenreiter, als er 2014 mit dem SC Paderborn aufgestiegen war. Ein Jahr war er auch bei Schalke 04 und knapp zwei Jahre bei Hannover 96 tätig. Gladbach wäre eine realistische, nächste Station - allerdings scheint nach wie vor deutlich mehr für die Favre-Rückkehr zu sprechen.


Alles zu Gladbach bei 90min:

facebooktwitterreddit