Gladbach nimmt Vorbereitung auf: Der Stand bei Neuhaus und Wolf

Jan Kupitz
Florian Neuhaus
Florian Neuhaus / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

In dieser Woche nimmt Borussia Mönchengladbach die Vorbereitung für die zweite Halbserie der Saison auf. Wie ist der Stand bei Florian Neuhaus und Hannes Wolf?


In der ersten Halbserie hatte die Fohlenelf zeitweise großes Verletzungspech. Allein im September musste die Borussia mit Ko Itakura, Florian Neuhaus und Hannes Wolf gleich drei langfristige Ausfälle hinnehmen.

Während der Japaner zumindest im letzten Bundesligaspiel des Jahres sein Comeback feiern und anschließend auch an der WM in Katar teilnehmen konnte, fielen Neuhaus und Wolf bis zuletzt aus.

Mit dem Start der Winter-Vorbereitung wird aber auch das Duo wieder mitwirken können. "Es ist sehr positiv, dass beide nach ihren langen Verletzungspausen wieder dabei sein konnten", erklärte Alexander Mouhcine, Leiter Athletik und Prävention, bei borussia.de, nachdem die beiden Akteure zum Trainingsauftakt an den leistungsdiagnostischen Untersuchungen teilgenommen haben.

Während Neuhaus nach seinem Kreuzbandanriss zunächst schrittweise ans Mannschaftstraining herangeführt werden soll, um im Januar "wieder komplett hergestellt" zu sein, könne Wolf direkt "ohne Einschränkungen" mitwirken. "Hannes ist bereits in der vergangenen Woche bei der U23 reintegriert worden", erläuterte Mouhcine.

Nach aktuellem Stand hat die Borussia - von Sorgenkind Mamadou Doucoure abgesehen - somit keine Ausfälle zu beklagen. Daniel Farke wird hoffen, dass das auch möglichst lange so bleibt.


Drama, Baby! Die WM-Analyse mit Tobias Escher


Alles zu Gladbach bei 90min:

facebooktwitterreddit