Borussia Mönchengladbach

Gladbach-Überraschung: Favre wird nun doch nicht Trainer

Yannik Möller
Lucien Favre
Lucien Favre / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Eigentlich schien soweit alles geklärt zu sein, nun die überraschende Wende: Lucien Favre wird doch nicht Trainer bei Borussia Mönchengladbach.


Über die letzte ein, zwei Wochen waren sich die verschiedenen Medien einig: Die Rückkehr von Lucien Favre nach Gladbach steht kurz bevor. Noch bis zuletzt wurde darauf verwiesen, dass nur noch letzte Details zu klären sind - etwa die Anzahl der Co-Trainer.

Am Abend erklärte Roland Virkus, Gladbachs Sportdirektor, jedoch auf der Mitgliederversammlung: Es wird nicht zur Rückkehr kommen!

"Lucien Favre hat Borussia im Herzen, möchte aber nicht mehr in Deutschland arbeiten", erklärte er den Anwesenden. Der Verein habe "alles getan", um die Trainerfrage mit ihm zu klären. Virkus weiter: "Aber ich glaube nicht, dass Lucien Favre in den nächsten beiden Jahren Trainer bei Borussia sein wird."

Eine große Überraschung, mit der soweit wohl keiner gerechnet hat.

Nun muss die Trainersuche am Niederrhein weitergehen. Die Frage ist, ob die Verantwortlichen einen Plan B in der Hinterhand haben, um möglichst zeitnah eine Lösung präsentieren zu können. Immerhin schien man sich schon sehr auf Favre fokussiert zu haben.


Alle News zu Gladbach bei 90min:

facebooktwitterreddit