90min
Borussia Mönchengladbach

Zwei Bundesliga-Topklubs mit Interesse an Matthias Ginter - Entscheidung erst nach der EM

Simon Zimmermann
Jun 8, 2021, 8:01 AM GMT+2
Matthias Ginter geht als Stammspieler in die EM
Matthias Ginter geht als Stammspieler in die EM / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Wie geht es weiter mit Matthias Ginter? Neben den Spurs sollen jetzt auch zwei Topklubs aus der Bundesliga am Gladbacher Abwehrchef interessiert sein. Der will seine sportliche Zukunft erst nach der EM endgültig klären.

Noch ein Jahr ist der Vertrag von Matthias Ginter bei Borussia Mönchengladbach gültig. In diesem Sommer ist klar: Entweder der 39-fache Nationalspieler verlängert sein Arbeitspapier bei den Fohlen oder wechselt den Verein, um noch eine Ablösesumme einzubringen.

Bis zuletzt blieb die Frage, bleiben oder gehen, offen. Interesse am Innenverteidiger gibt es zuhauf. Aktuell nach Sky-Informationen vor allem aus der Premier League, wo die Tottenham Hotspur als heißester Kandidat gelten, aber auch aus der Bundesliga. Demnach seien auch Bayer Leverkusen und RB Leipzig heiß auf die Dienste des 27-Jährigen. Inter Mailand, lange Zeit einer der Hauptinteressenten, dürfte angesichts des eingeleiteten Sparkurses raus sein.

Ginter will sich nach der EM entscheiden

Ginter wird aller Voraussicht nach als Stammspieler der DFB-Elf in die Europameisterschaft starten. Eine Bühne, auf der sich der Gladbacher Abwehrchef noch interessanter für die internationalen Topklubs machen kann. Eine Entscheidung über seine Zukunft soll ohnehin erst nach dem Turnier fallen. Es sei egoistisch "sich da rauszunehmen und jetzt mein Ding als Einzelspieler zu machen", erklärte Ginter auf Nachfrage zu seiner sportlichen Zukunft. Er werde Spekulationen "während des Turniers auch nicht kommentieren", ergänzte er.

Trotz des großen Interesses und einer bevorstehenden Saison in Gladbach ohne Europapokal können die Fohlen-Fans aber guten Mutes sein, dass der Abwehrchef bleibt. Wie Sky weiter berichtet, sollen die Zeichen stark auf Vertragsverlängerung stehen. Finale Verhandlungen über das neue Arbeitspapier sollen nach der Europameisterschaft aufgenommen werden. Es ist also noch ein wenig Geduld nötig. Die Chancen, dass Ginter am Niederrhein über 2022 hinaus bleibt, stehen aber offenbar bestens.

facebooktwitterreddit