90min
Borussia Mönchengladbach

Offiziell: Gladbach verleiht Poulsen nach Ingolstadt

Jan Kupitz
Andreas Poulsen verlässt Gladbach
Andreas Poulsen verlässt Gladbach / Christof Koepsel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Andreas Poulsen verlässt Borussia Mönchengladbach ein weiteres Mal! Nachdem der Youngster in den vergangenen eineinhalb Jahren bereits nach Österreich an Austria Wien verliehen war, parkt die Fohlenelf den Dänen nun bei Zweitliga-Aufsteiger FC Ingolstadt.


Durch die Verpflichtung von Toptalent Luca Netz, der zusammen mit dem gesetzt Ramy Bensebaini die linke Seite besetzen soll, war Poulsen in der internen Hierarchie abgerutscht. Da auch Shootingstar Joe Scally hinten links verteidigen kann, wäre für Poulsen am Niederrhein keine Spielpraxis drin gewesen.

Für den noch bis 2023 unter Vertrag stehenden Dänen war eine erneute Leihe der einzig sinnvolle Ausweg. "Für Andreas ist es wichtig, dass er auf gutem Niveau möglichst viel spielt. Die Chance dazu wird er beim FC Ingolstadt bekommen. Bei uns ist die Konkurrenzsituation auf seiner Position sehr groß", erklärte Sportdirektor Max Eberl, verschwieg dabei aber, dass sich die Schanzer auch eine Kaufoption für den Linksverteidiger gesichert haben.

"Ingolstadt ist eine gute Adresse für junge Profis, die unter besten Bedingungen zeigen wollen, was in ihnen steckt. Ich denke, ich bin hier genau am richtigen Ort und freue mich schon auf das Team. Jetzt will ich schnellstmöglich richtig ankommen, mich in die Mannschaft arbeiten und mit vollem Einsatz dabei helfen, dass der FCI in der 2. Bundesliga bleibt", sagt Poulsen selbst zu seinem Leih-Wechsel.

facebooktwitterreddit