Transfer

Gladbach-Wechsel fix: So hoch ist die Ablöse für Friedrich

Jan Kupitz
Marvin Friedrich
Marvin Friedrich / Maja Hitij/GettyImages
facebooktwitterreddit

Borussia Mönchengladbach hat mit Marvin Friedrich den Wunschspieler für die Abwehr verpflichtet. Die Ablöse kann sich sehen lassen.


Schon im vergangenen Sommer war Friedrich ein Thema am Borussia-Park gewesen. Doch weil die Fohlenelf - entgegen der Erwartungen - aufgrund mangelnder Offerten keinen Leistungsträger ziehen lassen musste, kam kein Transfer zustande.

Durch den angekündigten Abschied von Matthias Ginter war Max Eberl jedoch zum Handeln gezwungen. Somit kramte er kurzerhand wieder die Nummern von Friedrich und Union Berlin heraus und zurrte den Transfer noch in der Winterpause fest. Eberl beschrieb den 26-Jährigen als einen "der besten deutschen Abwehrspieler der Liga" und bescheinigte ihm einen "hervorragenden Weg" in den letzten Jahren.

Gladbachs Manager konnte die Baustelle im Abwehrzentrum damit nicht nur hochkarätig, sondern auch frühzeitig schließen. Hinzu kommt, dass die Ablöse für Friedrich geringer ausfiel als die im vergangenen Sommer kolportierten zehn Millionen Euro.

Der Berliner Kurier berichtet, dass Union Berlin eine Ablöse "im mittleren siebenstelligen Bereich" kassiert hat. Friedrichs Vertrag an der Alten Försterei war zwar nur bis Sommer datiert, unter Umständen hätte er sich jedoch um ein Jahr verlängern können. Insofern erscheint die Summe für beide Seiten fair.

Und wer weiß: Findet sich für Matthias Ginter kurzfristig ein Abnehmer, könnte die Borussia ihrerseits die Ablöse noch im Winter wieder einspielen.


Alle Transfer-News bei 90min

facebooktwitterreddit