Borussia Mönchengladbach

Alle Parteien einig: Wolf-Wechsel unmittelbar vor Abschluss

Jan Kupitz
Hannes Wolf
Hannes Wolf / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hannes Wolf steht bei Borussia Mönchengladbach unmittelbar vor dem Abschied. Die offizielle Bestätigung könnte bereits am Donnerstag eintreffen.


Er galt als absoluter Wunschspieler von Marco Rose und besitzt - auch als dessen Folge - nur noch wenige Sympathiepunkte am Niederrhein: Hannes Wolf hat bei der Gladbacher Borussia auf ganzer Linie enttäuscht und steht nun kurz vor dem Abflug.

Das englische Portal The Athletic berichtet, dass Wolf an den englischen Zweitligisten Swansea City ausgeliehen wird; die Verhandlungen sind demnach bereits abgeschlossen, am Donnerstag wird die offizielle Bestätigung der beiden Klubs erwartet. Ob auch eine Kaufoption bei dem Deal enthalten ist, geht es dem Bericht nicht hervor.

Der Österreicher, der seit Mitte September nur noch für acht Minuten in der Bundesliga zum Einsatz gekommen war, hatte bereits am vergangenen Wochenende gegen Bayer 04 Leverkusen im Spieltagskader gefehlt. Max Eberl hatte daraufhin vielsagend angedeutet, dass Wolf in Kürze wechseln könnte.

Der 22-Jährige bestritt insgesamt 51 Pflichtspiele für die Fohlenelf, in denen ihm vier Treffer und zwei Assists gelangen. Ganz sicher nicht die Werte, die man von ihm bei seiner Verpflichtung erwartet hatte. Wie schon bei Ex-Klub RB Leipzig, geriet er relativ zügig aufs sportliche Abstellgleis.

Bei Swansea, aktueller 17. der englischen Championship, gilt es, seine Karriere wieder in Schwung zu bringen.


Alles zu Gladbach bei 90min:

facebooktwitterreddit