90min
Borussia Mönchengladbach

Personal-Update Gladbach: Der Stand bei Bensebaini und Thuram

Oscar Nolte
Marcus Thuram wird zeitnah sein Comeback feiern
Marcus Thuram wird zeitnah sein Comeback feiern / INA FASSBENDER/GettyImages
facebooktwitterreddit

Gladbach darf auf ein baldiges Comeback von Ramy Bensebaini und Marcus Thuram hoffen. Während Letztgenannter noch etwas Zeit braucht, könnte Bensebaini am Wochenende zurück auf den Rasen kehren.


Mit Siegen gegen den BVB und den VfL Wolfsburg hat Borussia Mönchengladbach zurück in die Spur gefunden. Der bis dahin holprige Saisonstart, er erklärt sich auch durch die anhaltenden Verletzungsprobleme. Bei den beiden Leistungsträgern Ramy Bensebaini und Marcus Thuram stehen die Zeichen nun aber auf Rückkehr.

Das ist bei Bensebaini allerdings nichts Neues. Der Algerier fällt mit einer Leistungsverletzung seit dem 4. Spieltag aus, befand sich vor der Länderspielpause aber bereits wieder im Mannschaftstraining. Am Dienstag trainierte Bensebaini nun wieder nur individuell. "Wir müssen abwarten, ob Ramy vielleicht im Laufe dieser Woche teilweise am Mannschaftstraining teilnehmen kann", erklärte Cheftrainer Adi Hütter am Rande des Trainings. "Ob es dann für das Spiel am Samstag reichen wird, weiß ich noch nicht."

Marcus Thuram "auf einem sehr guten Weg"

Die Borussia trifft am Samstag auf den VfB Stuttgart und will den Trend von vor der Länderspielpause gegen die Schwaben bestätigen. Definitiv nicht mit von der Partie wird Marcus Thuram sein. Aber: beim Franzosen gibt es Licht am Ende des Tunnels!

"Marcus ist schon auf einem sehr guten Weg", so Hütter. "Er arbeitet gut in der Reha und ich hoffe, dass er vielleicht nächste Woche teilweise schon ins Teamtraining integriert werden kann. Aber ein bisschen Geduld brauchen wir schon noch bei ihm."

Thuram fehlt Gladbach nun schon seit zwei Monaten mit einem Innenbandanriss im Knie.

facebooktwitterreddit