Borussia Mönchengladbach

Glück im Unglück: Elvedi trainiert schon wieder

Oscar Nolte
Nico Elvedi kehrt früher als erwartet zurück
Nico Elvedi kehrt früher als erwartet zurück / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nico Elvedi fehlt Gladbach seit knapp zwei Wochen mit einer Bänderverletzung. Am Mittwoch kehrte der schweizerische Nationalspieler zur Überraschung der anwesenden Zaunkiebitze bereits wieder auf den Trainingsplatz zurück.


Elvedi, der sich im Bundesliga-Spiel gegen Mainz 05 eine Bänderverletzung zuzog und seitdem ausfällt, absolvierte am Mittwoch eine individuelle Einheit mit Gladbachs Athletiktrainer. Am Niederrhein hatte man zunächst angenommen, dass der Innenverteidiger länger ausfällt.

Elvedi-Comeback noch nicht gegen Fürth - auch Lainer und Kramer vor Rückkehr

Doch Elvedi hatte Glück im Unglück. Die Verletzung an den Bändern ist, das steht mittlerweile fest, nur ein Anriss. Zunächst war die Borussia von einem Riss - und damit einer deutlich längeren Pause - ausgegangen.

Die Personalprobleme in der Gladbacher Abwehr wird Elvedi aber noch nicht lösen können. Das Bundesliga-Spiel am Samstag gegen Greuther Fürth kommt für den 25-Jährigen definitiv noch zu früh.

Cheftrainer Adi Hütter muss also weiterhin improvisieren, um die vielen defensiven Ausfälle bei der Fohlenelf zu kompensieren. Mit Christoph Kramer und Stefan Lainer werden bald zwei neue wichtige Leute zurückerwartet. Bei dem Duo gilt aber wie bei Elvedi: für ein Comeback muss noch ein ganz bisschen Wasser den Fluss hinunterlaufen.

facebooktwitterreddit