90min
Borussia Mönchengladbach

Hofmann über Bayern-Gerüchte und sein Verhältnis zu Nagelsmann

Jan Kupitz
Jonas Hofmann flirtet mit dem FC Bayern
Jonas Hofmann flirtet mit dem FC Bayern / Lars Baron/Getty Images
facebooktwitterreddit

Jonas Hofmann liebäugelt weiterhin mit einem Transfer zum FC Bayern München. Der Gladbacher macht keinen Hehl aus seinen Ambitionen und findet die Wechselgedanken legitim.


Kurz vor dem Ende der Transferperiode war plötzlich das Transfergerücht aufgetaucht, dass der FC Bayern mit einer Verpflichtung von Jonas Hofmann liebäugele. Der Nationalspieler kann mehrere Positionen ohne größeren Qualitätsverlust bekleiden und hätte dem dünnen Kader des Rekordmeisters - mindestens in der Breite - ein gutes Stück weitergeholfen.

Nach 90min-Infos stand Hofmanns Management schon länger (seit rund drei Monaten) mit den Bayern in Kontakt. Auf der Seite des dreifachen Nationalspielers hatte man aber durchaus das Gefühl, dass das kolportierte Interesse vor allem als Druckmittel für einen Transfer von Marcel Sabitzer verwendet wurde, der letztlich auch verpflichtet wurde - im Gegensatz zu Hofmann, der sich in Zukunft trotzdem einen Wechsel an die Säbener Straße vorstellen kann.

Bayern-Interesse macht Hofmann stolz

Im Interview mit Sport1 sprach der Gladbach-Star über das Bayern-Interesse an seiner Person, nannte es "eine Bestätigung meiner Arbeit". Und weiter: "Das ist eine Ehre und macht mich stolz. Natürlich höre ich mir sowas auch an und wäge dann genau ab, was für und gegen einen Wechsel sprechen würde."

Hofmann hatte in den vergangenen Wochen immer wieder verlauten lassen, dass er die Borussia nicht zwingend verlassen müsste, aber beim richtigen Angebot durchaus wechseln und den berühmten nächsten Schritt der Karriere gehen möchte.

"Aber ich bin ein entspannter und lockerer Typ und lasse alles auf mich zukommen", so der 29-Jährige, der zudem klarstellte, dass an seinen Flirts mit anderen Klubs nichts verwerflich sei: "Ich finde, dass es völlig legitim ist, dass man sich im Berufsleben auch nach möglichen Veränderungen umschaut. Das macht doch jeder so. Sie als Reporter genauso wie wir Fußballer und natürlich beschäftige ich mich damit, wenn der FC Bayern Interesse an mir zeigt."

Kontakt zu Nagelsmann "ist nie abgerissen"

Was viele nicht wissen: Hofmann und Bayern-Trainer Julian Nagelsmann kennen sich bereits aus Hoffenheimer Zeiten und haben ein "sehr gutes" Verhältnis zueinander, wie der Mittelfeldspieler enthüllte. "Wir kennen uns jetzt schon seit fast 15 Jahren. Denn ich war seit der D-Jugend in Hoffenheim. Da kennt man mit der Zeit jeden", wusste der Gladbacher zu berichten. "Julian hat ein, zwei Jahrgänge unter mir trainiert. Der Kontakt zwischen uns ist nie abgerissen."

Julian Nagelsmann
Julian Nagelsmann hat ein sehr gutes Verhältnis zu Hofmann / Matthias Hangst/Getty Images

Die vielen Gerüchte um seine Zukunft würden seine Leistungen auf dem Platz aber nicht beeinflussen, wie Hofmann ausführte: "Mit meinem Tor am Sonntag gegen Union Berlin habe ich das gezeigt."

Sein Vertrag am Niederrhein ist noch bis 2023 datiert.

facebooktwitterreddit