Borussia Mönchengladbach

Urlaub und Vorbereitung: So plant Daniel Farke während der WM

Oscar Nolte
Daniel Farke schickt die Nicht-WM-Fahrer in den Sonderurlaub
Daniel Farke schickt die Nicht-WM-Fahrer in den Sonderurlaub / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Winter-WM in Katar wird für alle europäischen Vereine eine ganz neue Herausforderung. Gladbach-Cheftrainer Daniel Farke will die Spieler, die nicht mit zum Turnier reisen, in den Urlaub schicken.


Stand jetzt fährt nur eine überschaubare Anzahl Gladbacher zur WM nach Katar. Die Fohlen, die nicht zum Turnier reisen, dürfen sich über einen Extra-Urlaub freuen, wie Trainer Daniel Farke nun verriet.

Farke erklärt WM-Plan: Erst Urlaub, dann Vorbereitung wie im Sommer

"Wir sind in den Planungen. Wir werden nicht durchtrainieren um des Trainierens Willen", erklärte Farke gegenüber der Rheinischen Post. "Wir werden daher wahrscheinlich relativ schnell nach dem letzten Pflichtspiel die Jungs in den Urlaub schicken."

Wie es dann weitergeht, erklärte Farke auch. Der Gladbach-Coach wolle "Anfang, Mitte Dezember wieder mit dem Training starten, um wie im Sommer eine richtige Vorbereitung zu haben." Wie die Vereine mit der ungewohnten Pause umgehen und ob Mannschaften mit wenig WM-Fahrern Vorteile haben werden, wird sich zeigen.

Farke derweil hält die Ausrichtung der Weltmeisterschaft im Winter nicht unbedingt für die beste Entscheidung: "Mit der WM alle vier Jahre im Sommer bin ich aufgewachsen und mag es auch. Vielleicht hat es Vorteile im Winter, die sehe ich jedoch weiterhin nicht." Klar ist, dass die Nachteile für die Vereine überwiegen. Die Saison könnte einen massiven Bruch durch das Turnier erleiden.


Alles zu Gladbach bei 90min:

facebooktwitterreddit