Virkus bestätigt Vertragsgespräche: Gladbach-Star soll neuer Team-Chef werden

Yannik Möller
Roland Virkus
Roland Virkus / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der aktuell verletzte Florian Neuhaus soll bei Borussia Mönchengladbach zeitnah in eine Chef-Rolle wachsen. Als entsprechend wichtiges Projekt gilt seine Vertragsverlängerung. Eine Herausforderung, die Roland Virkus nun angeht.


Bereits zum Winter, aber insbesondere im Sommer wird sich die Mannschaft von Gladbach stark verändern. Manch ein Leistungsträger wird gehen, auch Gesichter des Klubs - wie etwa Yann Sommer - könnten ihren Abschied und einen neuen Schritt in den Fokus nehmen.

Umso wichtiger wird es für Roland Virkus, andere wichtige Spieler möglichst frühzeitig und langfristig zu binden. Das gilt allen voran auch für Florian Neuhaus. Der Mittelfeld-Stratege laboriert bereits seit Mitte September an einer Kreuzbandverletzung, soll seinen bis 2024 datierten Vertrag möglichst verlängern.

Virkus bestätigt: Gladbach will mit Neuhaus verlängern - und ihn zum Leader machen

Das ist das klare Ziel, das Virkus nun auch öffentlich bestätigt. "Klar, das sind wir in Gesprächen. Der Prozess ist angestoßen", erklärte er gegenüber der Bild.

Doch nicht nur die Verlängerung wird bei Neuhaus anvisiert. Der Plan: Zusammen mit der Ausweitung des Arbeitspapiers soll festgelegt werden, dass der 25-Jährige demnächst zum Team-Chef aufsteigt. Sowohl Virkus, als auch Daniel Farke sind von ihm, seinen Qualitäten und seiner Zukunft vollends überzeugt.

Früher oder später werden Spieler wie Sommer, Lars Stindl und auch Christoph Kramer entweder ganz aus dem Verein ausscheiden oder zumindest nicht mehr regelmäßig aufspielen. Neuhaus schon.

Allerdings ist sein Verbleib auch alles andere als reine Formsache. Schon häufiger wurde vom internationalen Interesse an ihm berichtet, während er sich eine größere Veränderung durchaus vorstellen könnte.

Florian Neuhaus
Florian Neuhaus / Frederic Scheidemann/GettyImages

"Die große Veränderung kann ja sein, dass er zum Führungsspieler von Borussia wird", zeigte sich Virkus optimistisch. Der Sportdirektor weiter: "Wir haben momentan eine Achse mit vielen erfahrenen Spielern, wir müssen mittelfristig eine neue Achse bilden. Da gehören junge Spieler dazu – da könnte eine neue Herausforderung für Flo sein."

Auch im Sinne seines anvisierten Comebacks hat der Sportchef viel Lob für den Mittelfeldspieler übrig: "Wenn ich hier morgens am Borussia-Park ankomme, ist Flo eine halbe Stunde später auch schon da. Obwohl er eher ein ungeduldiger Junge ist, der schnell wieder spielen wollte, hat er sein Programm super absolviert."

Für ihn ist er "ein ganz wichtiger Baustein und ein ganz wichtiger Spieler für die Borussia". Entsprechend groß wird auch der Fokus von Virkus sein, mit Neuhaus vorzeitig zu verlängern. In das letzte Vertragsjahr wird man mit ihm nicht gehen wollen.


WM-Crunchtime & DFB-Umbruch: Tobias Escher analysiert mit 90min


Alles zu Gladbach bei 90min:

facebooktwitterreddit