Borussia Mönchengladbach

Auch Gladbach im Rennen um Itakura dabei

Yannik Möller
Ko Itakura
Ko Itakura / Koji Watanabe/GettyImages
facebooktwitterreddit

Schalke 04 konnte Ko Itakura nicht halten. Interesse aus der Bundesliga gibt es trotzdem: Offenbar ist auch Borussia Mönchengladbach im Rennen um den Japaner dabei.


Sowohl für die Fans, als auch für die Verantwortlichen von Schalke 04 war es eine bittere Nachricht: Die finanzielle Lage des Aufsteigers hat einen Verbleib von Ko Itakura nicht ermöglicht. Obwohl er eigentlich gerne geblieben wäre und obwohl er zweifelsfrei die Qualität für die 1. Liga hat.

Über den letzten Punkt wissen spätestens seit den letzten Monaten auch die Bundesligisten Bescheid. Dass Itakura nun wieder zu Manchester City zurückkehren wird, ist beschlossene Sache. Aber: Die Skyblues planen nicht mit ihm - ein Transfer ist nach wie vor vorgesehen.

Auch Gladbach wetteifert um Itakura mit

Entsprechend gibt es inzwischen ein wahres Rennen um den Innenverteidiger, der durch seine Übersicht und Technik auch im defensiven Mittelfeld aufspielen kann. Bislang wurden aus Deutschland allen voran die TSG Hoffenheim sowie Eintracht Frankfurt mit ihm in Verbindung gebracht.

Nun ist aus Japan zu hören, dass auch Gladbach dazugehört. Das Portal Sponichi berichtet zurzeit vom Interesse der Borussia. Es sollen sogar schon Gespräche zwischen dem Klub und der Spielerseite stattgefunden haben.

Generell ist es gut denkbar, dass Itakura vorerst in Deutschland bleiben möchte.

Zwischen den nun drei gehandelten Klubs dürfte es keinen geben, der einen klaren sportlichen Vorteil hat. Zwar hat die SGE die Europa League gewonnen, doch in der Liga wurde enttäuscht. Letzteres gilt auch für Gladbach, die zuletzt aber immer nah oder gar im internationalen Geschäft vertreten waren.


Alles zu Gladbach bei 90min:

facebooktwitterreddit