Nach Ärger der Vorsaison: Stindl betont "echt gutes" Verhältnis zu Gladbach-Fans

Yannik Möller
Lars Stindl
Lars Stindl / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im Endspurt der vergangenen Saison war das Verhältnis zwischen Fans und der Mannschaft von Borussia Mönchengladbach so gut wie zerrüttet. Durch den positiven Auftakt und frischen Wind erstrahlt die wichtige Beziehung wieder.


"Kein Kampf, kein Wille, kein Charakter – ihr seid eine Schande für Stadt und Verein." Ein Fan-Banner, dass in der vergangenen Rückrunde dafür stand, wie schlecht das Verhältnis zwischen Fans und Spielern war. Inmitten einer sportlichen Krise, die schlussendlich noch zum Positiven gewendet werden konnte, empfanden die Anhänger ihr Teams nur noch als "lächerlich".

Mit dem Ende der alten und dem Beginn der neuen Saison hat sich die Borussia geschworen, zusammen neu anzufangen. Zu gefährlich war die schlechte Stimmung. Sowohl für den allgemeinen Support, insbesondere im Stadion, als auch für den Wohlfühlfaktor der Spieler.

Stindl freut sich über positives Fan-Verhältnis: "Wir starten alle neu"

Inzwischen kann wieder zusammen gefeiert werden. Was einerseits an den positiven Resultaten und andererseits an einem neuen Wir-Gefühl liegt, ist eine wichtige und frühzeitige Errungenschaft. Diese ist auch auf Daniel Farke zurückzuführen. Der Trainer hatte direkt zu Beginn der Vorbereitung auf eine offene Kommunikation mit den Fans und beispielsweise viele öffentliche Trainingseinheiten gesetzt.

Die daraus entstandene Aufbruchsstimmung konnte die Fohlenelf bislang gut ausnutzen. Diese Wende sieht auch Lars Stindl. Der Kapitän gegenüber der Bild: "Wir hatten schon vor dem 34. Spiel gegen Hoffenheim viele Gespräche, schon da gab es die erste Annäherung."

"Vor der Saison haben wir uns gesagt, wir starten alle neu und inzwischen ist das Verhältnis echt gut – aber wir müssen das natürlich auch durch Leistung untermauern und jetzt wirklich Konstanz reinkriegen", betonte er weiter.

Auffällig: Mit dem Fan-Support im Rücken ist Gladbach besonders erfolgreich. Mit zwölf Punkten aus fünf Heimspielen führt man aktuell die Heimtabelle an. Keine andere Mannschaft hat es zudem geschafft, bereits zwölf Tore im heimischen Stadion zu schießen.

Auch in den sozialen Netzwerken ist ein ganz anderer Ton wahrnehmbar. Ein weiterer Grundstein für gute Stimmung war auch der 5:2-Derbysieg am Sonntag. Gerade für die Anhänger ein doppelt erfreulicher Sieg.


Alles zu Gladbach bei 90min:

facebooktwitterreddit