90min
Borussia Mönchengladbach

Gladbach-Eigengewächs Conor Noß vor Leihe im Winter?

Marc Knieper
Conor Noß (20) rückt in Holland und der Schweiz in den Fokus
Conor Noß (20) rückt in Holland und der Schweiz in den Fokus / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Gladbach-Eigengewächs Conor Noß rückt in den Fokus von AZ Alkmaar und dem FC Zürich. Die Medien spekulieren über einen Abgang im Winter. Eine Leihe täte dem 20-Jährigen dabei besonders gut.


Er ist nach Spielern wie Marcell Jansen, Marko Marin, Marc-André ter Stegen, Mahmoud Dahoud und Co. das bereits 27. Gladbacher Eigengewächs, das seit dem Umzug in den Borussia-Park und der Eröffnung des Nachwuchsleistungszentrums sein Debüt für die Fohlen feierte.

Die Rede ist von Conor Noß. Der in Düsseldorf geborene Deutsch-Ire durchlief ab der U9 sämtliche Jugendmannschaften der Borussia und feierte mit seinem zweiminütigen Einsatz gegen Greuther Fürth kürzlich sein Debüt in der Bundesliga. Der Sprung aus dem Fohlenstall zu den Profis ist auch ihm gelungen.

AZ Alkmaar und FC Zürich mit Interesse an Noß

Doch trotz starker Saisonvorbereitung samt zweier Tore in den Testspielen, musste Noß lange auf seinen ersten Einsatz im Profi-Dress warten. Noch immer scheint die Konkurrenz in der Hütter-Elf zu groß. Da kommt das Interesse aus Holland und der Schweiz gerade richtig.

Denn wie Sky im "Transferupdate" vermeldet, sollen sowohl AZ Alkmaar als auch der FC Zürich Interesse an Noß bekunden. Wegen der fehlenden Spielpraxis spekuliert man vor allem über eine Leihe im Januar. Dass Sportdirektor Max Eberl den U21-Nationalspieler Irlands gänzlich verkauft, ist kaum denkbar.


Noß' Leistungsdaten pro Wettbewerb:

  • Regionalliga West: 42 Spiele, 2 Tore, 4 Assists
  • U19-Bundesliga West: 32 Spiele, 4 Tore, 2 Assists
  • U17-Bundesliga West: 23 Spiele, 6 Tore
  • Bundesliga: 1 Spiel

Noß besitzt in Mönchengladbach noch ein Arbeitspapier bis 2024. Bereits zwei Jahre vor seinem Debüt saß der Angreifer in den Europa-League-Spielen gegen Basaksehir und AS Rom erstmals auf der Bank der Profis. Sein Potenzial ist am Niederrhein hinlänglich bekannt. Nun täte ihm ein wenig Spielpraxis in Form einer Leihe überaus gut. Bis dato kam und kommt er vermehrt bei der Zweitvertretung in der Regionalliga West zum Einsatz.

facebooktwitterreddit