Borussia Mönchengladbach

Gladbach ohne den Capitano: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Frankfurt

Christian Gaul
Lars Stindl wird gegen Frankfurt ausfallen
Lars Stindl wird gegen Frankfurt ausfallen / Matthias Hangst/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Samstagnachmittag gibt sich mit Adi Hütter der kommende Trainer der Borussia die Ehre, wenn Eintracht Frankfurt bei den Gladbachern gastiert. Doch auch sportlich bietet das Duell der beiden Mannschaften einige Brisanz. Ausfallen werden in jedem Fall Lars Stindl, Yann Sommer und Christoph Kramer - Marco Rose steht demnach vor einem Puzzle.


Frankfurt will die bisher formidable Saison mit dem Einzug in die Champions League vergolden. Sechs Spieltage vor dem Ende hat man sieben Punkte Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger aus Dortmund. Ein Sieg der Adler in Mönchengladbach wäre somit als immens wichtig einzustufen, um den BVB weiter auf Distanz halten zu können.

Die Borussia hat ihrerseits auch noch alle Möglichkeiten, in der kommenden Saison international vertreten zu sein, vier Zähler fehlen derzeit auf Rang sechs. Für beide Teams geht es also um sehr viel, die Personalie Adi Hütter trägt im Hinblick auf die Brisanz als Kirsche auf der Torte ihren Teil dazu bei.

"Wir hatten keine Lust darauf, fünf oder sechs Tage rumzueiern und haben uns im Austausch mit Frankfurt dazu entschlossen, es am Montag bekanntzugeben - auch wenn das Spiel am Samstag vor der Tür steht", erklärte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl auf der Pressekonferenz am Donnerstag vor der Partie die brisante Bekanntgabe des Hütter-Transfers.

"Am Samstag bin ich für Borussia und Adi Hütter für die Eintracht zuständig. Natürlich hat das Spiel für Außenstehende durch die aktuelle Personalie mehr Brisanz, doch wir bereiten uns ganz normal auf die Partie vor. Für mich ist es nichts Außergewöhnliches", beschrieb Marco Rose seine Sicht auf die Thematik eher gelassen.

Ohnehin bietet das Duell schon allein aufgrund der sportlichen Wichtigkeit genug Potenzial für einen echten Kracher. "Die Eintracht steht für einen intensiven und aggressiven Fußball, der auf hoher Laufbereitschaft basiert. Sie verteidigen sehr mutig, wollen im Umschaltspiel schnell an Tiefe gewinnen, kombinieren sehr schnell sowie direkt zum Tor und sind damit sehr erfolgreich", zeigte Rose die Vorzüge des kommenden Gegners auf.

Für den zu erwartenden Nervenkitzel stehen der Borussia einige angeschlagene Spieler wieder zur Verfügung, der Capitano muss jedoch passen. "Lars Stindl wird am Samstag fehlen. Er hat einen Muskelfaserriss und wird wahrscheinlich auch für die Englische Woche ausfallen. Nico Elvedi ist wieder dabei, so dass wir ansonsten alle Mann an Bord haben", verkündete Marco Rose den definitiven Ausfall des Kapitäns.

Zudem wird Christoph Kramer fehlen, da er vor einer Woche in Berlin seine fünfte Gelbe Karte kassierte. Yann Sommer wurde nach seiner Notbremse im selben Spiel für zwei Partien gesperrt.

Stindl muss pausieren - die Chance für Embolo oder Wolf?

Wie in den letzten beiden Spielen gegen Freiburg und bei der Hertha wird Rose wohl auch diesmal wieder auf eine Dreierkette setzen wollen, um das System der Frankfurter zu spiegeln. Durch die Rückkehr Elvedis wird Ramy Bensebaini wohl wieder die linke Bahn übernehmen können - Oscar Wendt bleibt dann nur ein Platz auf der Bank.

Matthias Ginter und Jordan Beyer werden die eigene Dreierkette komplettieren, Stevie Lainer nimmt seine angestammte Position auf der rechten Seite ein. Im Tor wird Tobi Sippel den gesperrten Sommer vertreten.

Tobias Sippel
Tobi Sippel wird gegen Frankfurt im Kasten stehen / Pool/Getty Images

In der Zentrale ist offen, wer neben Florian Neuhaus auflaufen wird. Es könnte sich ein Comeback von Jonas Hofmann abzeichnen, der nach seiner Covid-Infektion wieder zur Verfügung stehen sollte - allerdings wohl vorerst als Ersatzspieler. Sollte Hofmann nicht für die Startelf infrage kommen, wären Denis Zakaria und Rocco Reitz die Alternativen.

"Marcus Thuram wirkt derzeit sehr fit und spielfreudig. Es hat etwas gedauert, wieder in Form zu kommen. Er war in der Phase, in der es bei ihm nicht so gut lief, nicht zufrieden. Jetzt hoffen wir, dass er die neue positive Energie mit in die nächsten Spiele nimmt", deutete Rose einen weiteren Startelfeinsatz des Franzosen an. Auch Alassane Plea wird nach seinem Treffer in Berlin wohl von Beginn an spielen.

Fraglich ist somit noch, wer den ausfallenden Stindl ersetzen wird.

Hannes Wolf, Breel Embolo, Oscar Wendt
Hannes Wolf und Breel Embolo stehen der Borussia zur Auswahl / Pool/Getty Images

Hier wird sich Rose zwischen Breel Embolo und Hannes Wolf entscheiden müssen. Embolo kam in den letzten fünf Partien stets als Joker zum Einsatz, Wolf hingegen saß in den letzten vier Partien zweimal für 90 Minuten auf der Bank. Demnach spricht einiges für den Schweizer, der die Rolle hinter den Spitzen in der Vergangenheit schon mehrfach bekleidete.

Sollte Rose gegenüber Beyer und Reitz jedoch nicht genug Vertrauen aufbringen können, wird die Borussia wohl mit einer Viererkette auflaufen. Zakaria könnte dann neben Neuhaus ins Mittelfeld rücken und Wolf oder Herrmann würden den rechten Flügel bekleiden.

Die voraussichtliche Gladbach-Aufstellung gegen Eintracht Frankfurt:

3-4-1-2: Sippel - Beyer, Ginter, Elvedi - Lainer, Reitz, Neuhaus, Bensebaini - Embolo - Plea, Thuram

4-2-1-3: Sippel - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Zakaria, Neuhaus - Embolo - Wolf, Plea, Thuram

facebooktwitterreddit