Borussia Mönchengladbach

Gladbach mit Abwehrsorgen: Neue Chance für Luca Netz!

Jan Kupitz
Luca Netz
Luca Netz / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

In den vergangenen Wochen war Luca Netz bei Borussia Mönchengladbach ein wenig außen vor. Am Wochenende bietet sich für den Youngster endlich wieder eine Bewährungsprobe.


Nach seinem Wechsel von der Hertha an den Niederrhein war Netz in weiten Teilen der Hinrunde ein Lichtblick bei der Borussia. Zuletzt musste sich der 18-Jährige aber hinten anstellen: In den jüngsten vier Spielen, in denen die Gladbacher immerhin fünf Zähler sammelten, kam Netz lediglich einmal zum Zug - beim knappen 3:2-Sieg gegen Augsburg wurde er in den Schlussminuten eingewechselt.

Netz ist, das muss man so konstatieren, einer der kleinen Verlierer von Gladbachs leichtem Aufschwung seit dem Bielefeld-Spiel.

Am Wochenende kann der Linksverteidiger jedoch zeigen, dass es auch mit ihm in der Mannschaft läuft. Zugute kommen dem 18-Jährigen die Personalprobleme, die Adi Hütter im Abwehrzentrum plagen: Marvin Friedrich und Tony Jantschke fallen krankheits- bzw. verletzungsbedingt aus, Jordan Beyer muss gegen den VfB Stuttgart aufgrund einer Gelbsperre zuschauen.

Hütter muss improvisieren und wird aller Voraussicht nach Ramy Bensebaini von der linken Schiene ins Zentrum ziehen - die Chance für Netz, der seinerseits auf der Außenbahn ran darf.

An den VfB Stuttgart hat er ohnehin nur gute Erinnerungen: Vor knapp einem Jahr, im Februar 2021, erzielte er gegen die Schwaben sein erstes und bis dato einziges Bundesligator.


Alle News zu Borussia Mönchengladbach bei 90min:

Alle Gladbach-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit