Mega-Angebot von Leeds United: TSG Hoffenheim könnte Leistungsträger verlieren

Oscar Nolte
Georginio Rutter (l.), Christoph Baumgartner (m.) und Dennis Geiger (r.)
Georginio Rutter (l.), Christoph Baumgartner (m.) und Dennis Geiger (r.) / Simon Hofmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die TSG Hoffenheim hat sich mit Kasper Dolberg gerade erst im Sturm verstärkt. Nun droht aber der Abgang eines Leistungsträgers: Leeds United will für Georginio Rutter offenbar in die Vollen gehen.


Georginio Rutter ist wichtiger Bestandteil der aktuellen, aber auch langfristigen Planungen bei der TSG Hoffenheim. Nun könnte es aber zu einem Blitz-Abschied kommen, da Leeds United ein unmoralisches Angebot für Rutter vorbereiten soll.

Leeds United will Rutter noch im Winter verpflichten

Wie Sky-Reporter Florian Plettenberg berichtet, befindet sich Leeds bereits in Gesprächen mit der TSG; angepeilt wird eine Ablöse zwischen 30 und 40 Millionen Euro, was weit über Rutters Marktwert liegt. Leeds will den Transfer noch im Januar festzurren und den 20-Jährigen sofort verpflichten.

Rutter selbst soll dem Wechsel nicht abgeneigt sein, heißt es in dem Bericht. Der Franzose spielt seit zwei Jahren für die TSG, kam im Februar 2021 für 750.000 Euro von Stade Rennes. Für die TSG wäre ein Verkauf Rutters über 30 bis 40 Millionen Euro ein Bomben-Geschäft, das der Verein wohl nicht ablehnen könnte.

Damit bleiben aber die Probleme der lahmenden Offensive. Kasper Dolberg ist als Ergänzung eingeplant, könnte den Abgang Rutters alleine nicht auffangen. Sollte Rutter tatsächlich gehen, müsste die TSG noch im Januar für Ersatz sorgen. Allein daran könnte der Transfer scheitern, sofern Leeds wirklich bereit ist, diese Summe zu zahlen.


Alles zur TSG Hoffenheim bei 90min:

facebooktwitterreddit