Georginio Rutter zum Medizincheck bei Leeds eingetroffen

Jan Kupitz
Georginio Rutter
Georginio Rutter / Simon Hofmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Georginio Rutter ist in England eingetroffen, um seinen Medizincheck bei Leeds United zu absolvieren, nachdem sich die Whites mit der TSG Hoffenheim auf einen Deal in Rekordhöhe geeinigt haben.


Der Klub aus West Yorkshire hatte sich in der vergangenen Woche um den 20-Jährigen bemüht und in den vergangenen Tagen die letzten Details des Deals ausgehandelt.

Wie 90min erfuhr, haben diese Gespräche zu einer Einigung über eine Rekordsumme von rund 30 Millionen Pfund geführt. Rutter muss sich nur noch den medizinischen Tests unterziehen, bevor der Wechsel abgeschlossen werden kann.

Mit der Ankunft von Rutter an der Elland Road ist die Suche von Leeds nach Verstärkungen im Sturm beendet. Der Franzose ergänzt die bereits vorhandenen Offensivkräfte Rodrigo, Wilfried Gnonto und Patrick Bamford, der allerdings nach anhaltenden Verletzungsproblemen nur 425 Minuten in der Premier League spielen konnte.

Nach Rutter wollen die Peacocks nach 90min-Infos noch mindestens zwei weitere Spieler verpflichten, wobei ein Außenverteidiger und ein Mittelfeldspieler ganz oben auf der Prioritätenliste stehen.

Eines dieser Ziele ist der marokkanische WM-Star Azzedine Ounahi, mit dem bereits Gespräche über einen möglichen Wechsel geführt wurden. Der 22-Jährige wird jedoch auch von mehreren europäischen Vereinen umworben, darunter der Tabellenführer der Serie A, SSC Neapel, und Leicester.


Alles zu Hoffenheim bei 90min:

facebooktwitterreddit