Gary Neville erklärt, warum Arsenal die Premier League nicht gewinnen wird

Jan Kupitz
Gary Neville
Gary Neville / Chris Brunskill/Fantasista/GettyImages
facebooktwitterreddit

Gary Neville ist überzeugt, dass Manchester City zum dritten Mal in Folge den Premier-League-Titel gewinnen wird, obwohl Arsenal mit acht Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze steht.


Die Gunners nutzten die Niederlage von City im Manchester-Derby am Samstag aus und besiegten den Erzrivalen Spurs mit einem komfortablen 2:0-Sieg.

Ein Eigentor von Hugo Lloris und ein Treffer von Martin Ödegaard trennten die beiden Mannschaften auf dem Papier voneinander, doch Arsenal war der Mannschaft von Antonio Conte im Tottenham Hotspur Stadium haushoch überlegen.

Arsenal hat in dieser Saison somit beachtliche 15 Siege aus 18 Premier-League-Spielen geholt, die einzige Niederlage gab es beim 1:3 gegen Manchester United im September.

Obwohl sie sich von dieser Niederlage erholt und in der Folge 32 von 36 möglichen Punkten geholt haben, sagte Neville nach dem Spiel zu Sky Sports, er glaube, dass Manchester City die Gunners noch überholen und eine ihrer berühmten Siegesserien starten wird.

"Wenn Erling Haaland anfängt zu spielen, wenn City anfängt zu schnurren, wenn die Verteidigung anfängt, ein bisschen sicherer als bisher zu stehen - und sie brauchen Ruben Dias zurück -, dann denke ich, dass City [den Titel] gewinnen wird", so die United-Legende.

"Irgendwann wird es für Arsenal in dieser Saison eine sehr schwierige Phase geben. Ist es denkbar, dass Arsenal so weitermacht wie bisher? Das glaube ich nicht. Es kann sein, dass sie innerhalb von drei Spielen zwei Unentschieden und eine Niederlage einfahren - und wenn das der Fall ist, ist der Vorsprung dahin, und die Meute hat sie eingeholt. Ich denke, dass wir eine traditionelle Premier-League-Saison erleben werden, in der eine Mannschaft als Schrittmacher ausscheidet und dann ein wenig zurückfällt."

"Aber ich glaube immer noch, dass diese Saison für Arsenal viel besser sein wird, als ich es mir jemals vorgestellt habe", gab Neville zu.

Der ehemalige Rechtsverteidiger ergänzte, er hoffe, dass Arsenal die Liga gewinnen werde. Über Mikel Arteta sagte er: "Ich weiß, dass die Arsenal-Fans mich verprügeln werden, wie sie es in den letzten vier Monaten getan haben: Ich hoffe, ihr gewinnt die Liga! Ich denke, dass es für Mikel Arteta so schwierig ist, als junger Trainer die Phalanx von [Antonio] Conte, [Jürgen] Klopp, [Carlo] Ancelotti, [Pep] Guardiola, [Jose] Mourinho zu durchbrechen und einer dieser Super-Trainer zu werden. Man kann sie nicht brechen."

"Wenn Arteta diese Saison die Liga gewinnt, gehört er zu dieser Gruppe. Er tut es sowieso, denn sein Fußball ist fantastisch. Aber er muss diese Trophäe gewinnen", machte Neville klar. "Eine Champions League, eine Premier League, das sind die Super-Trainer, die diese Trophäen gewinnen. Also drücke ich ihnen die Daumen, dass sie es schaffen, wenn Man Utd es nicht schafft, was ich nicht glaube. Dann sollen sie [Arsenal] lieber die Premier League gewinnen."

"Man City hat für mich zu viele Titel gewonnen!"


Alles zur Premier League bei 90min:

facebooktwitterreddit