Real Madrid

Gareth Bale sagt offiziell 'Adios' zu Real Madrid

Simon Zimmermann
Gareth Bale hat sich von den Königlichen verabschiedet
Gareth Bale hat sich von den Königlichen verabschiedet / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach neun ereignisreichen Jahren hat sich Gareth Bale offiziell von Real Madrid verabschiedet. Der auslaufende Vertrag des 32-jährigen Walisers wird nicht verlängert. In einem Statement via Social Media verabschiedete sich Bale - mit versöhnlichen Worten.


Mit den Königlichen gewann Bale fünf Mal die Champions League, drei Mal die spanische Meisterschaft, einmal den spanischen Pokal, je dreimal den spanischen und den UEFA Supercup, sowie vier Mal die Klub-WM. Unvergessen bleibt sein Fallrückzieher-Tor im CL-Finale 2018 gegen Liverpool.

Dennoch bleibt die Zeit des Stürmer-Stars in Madrid im Rückblick eine mit gemischten Gefühlen. Der Waliser stand besonders bei den Fans häufig massiv in der Kritik, weil er sich dann und wann lieber auf dem Golfplatz aufhielt, als auf dem Fußball-Rasen zu stehen.

Zum Abschied fand Bale aber versöhnliche Worte und bedankte sich via Social Media bei den Königlichen: "Ich schreibe diese Nachricht, um mich bei all meinen ehemaligen und aktuellen Teamkollegen, meinen Trainern, den Mitarbeitern im Hintergrund und den Fans zu bedanken, die mich unterstützt haben", schrieb Bale.

Der weitere Wortlaut des Bale-Statements

"Ich kam vor neun Jahren als junger Mann hierher, der seinen Traum verwirklichen wollte, für Real Madrid zu spielen. Das makellose weiße Trikot zu tragen, das Wappen auf der Brust zu tragen, im Santiago Bernabeu zu spielen, Titel zu gewinnen und Teil dessen zu sein, wofür es so berühmt ist, die Champions League zu gewinnen.

Ich kann jetzt zurückblicken, nachdenken und ehrlich sagen, dass dieser Traum Wirklichkeit geworden ist und noch viel, viel mehr. Teil der Geschichte dieses Vereins zu sein und das zu erreichen, was wir als Spieler von Real Madrid erreicht haben, war eine unglaubliche Erfahrung, die ich nie vergessen werde.

Ich möchte auch Präsident Florentino Perez, Jose Angel Sanchez und dem Vorstand dafür danken, dass sie mir die Möglichkeit gegeben haben, für diesen Verein zu spielen. Gemeinsam konnten wir einige Momente schaffen, die für immer in die Geschichte dieses Vereins und des Fußballs eingehen werden.

Es war mir eine Ehre. Ich danke euch! HALA MADRID!"

Wohin es den Waliser nun verschlägt, scheint noch völlig offen zu sein. Möglich ist wohl eine Rückkehr auf die Insel und vor allem in die Heimat. Ausgeschlossen ist aber auch ein Karriereende nicht.


Alles zu Real Madrid bei 90min:

facebooktwitterreddit