"Hoffnungsträger": Füllkrug-Berater spricht über Wechsel-Entscheidung

Niclas Füllkrug
Niclas Füllkrug / Marvin Ibo Guengoer - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Niclas Füllkrug hat die wahrscheinlich erfolgreichsten Monate seiner bisherigen Karriere hinter sich. Folgt jetzt der Absprung von Werder Bremen?


Zwei Tore und eine Vorlage bei der WM für die deutsche Nationalmannschaft. Zehn Tore in 14 Einsätzen für Werder Bremen in der Bundesliga. Niclas Füllkrug liefert aktuell ab und ist in aller Munde.

Das freut auch seinen Berater Gunther Neuhaus bei Sky: "Es war schön zu sehen, wie er von Fans und Fußall-Experten als Sympathie- und Hoffnungsträger wahrgenommen wurde und weiter wird."

Die Leistungen des 29-Jährigen haben international und national für Aufsehen gesorgt. In den vergangenen Tagen gab es (mittlerweile weggewischte) Gerüchte um ein Bayern-Interesse. Zudem berichtete die BILD, dass Werder mindestens 20 Millionen Euro Ablöse für den Stürmer kassieren möchte.

Steht ein Wechsel bereits bevor? Füllkrugs Berater Gunther Neuhaus sagte gegenüber Sky: "Was die Zukunft betrifft, sind wir sehr entspannt. Er fühlt sich in Bremen ja sehr wohl, wir werden jedenfalls keine vorschnelle Entscheidung treffen."

Fakt ist: Clemens Fritz von Werder Bremen sagte kürzlich der Sport Bild: "Sollte ein unmoralisches Angebot kommen, das auch Niclas gerne annehmen möchte, müssen wir uns damit aufgrund unserer wirtschaftlichen Möglichkeiten zumindest auseinandersetzen.“"

Fakt ist laut Sky-Infos aber auch: Eigentlich wollen die Bremer den Angreifer gar nicht abgeben. Zu wichtig sei er für das Bremer Spiel.



Alles zu Werder bei 90min:

facebooktwitterreddit