1. FSV Mainz 05

FSV Mainz: Svensson erteilt Burkardt Wechselverbot

Jan Kupitz
Jonathan Burkardt
Jonathan Burkardt / Simon Hofmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Obwohl er beim FSV Mainz 05 noch einen gültigen Vertrag besitzt, ließ Jonathan Burkardt seine Zukunft zuletzt offen. Seinem Trainer Bo Svensson gefielen die Aussagen nicht so gut.


Gegenüber dem kicker betonte Jonny Burkardt in dieser Woche, dass er sich in den "nächsten ein, zwei Wochen" mit seinem Berater zusammensetzen werde, um über seine Zukunft zu diskutieren: "Dann mache ich mir mal einen Kopf darüber, wie es weitergehen soll."

Bislang habe er sich mit der neuen Saison "noch gar nicht beschäftigt".

Bei Bo Svensson, der große Stücke auf den jungen Angreifer hält, kamen die Worte - und die damit verbundenen Spekulationen - weniger gut an. "Ich habe mit ihm darüber gesprochen, dass er in Zukunft anders formulieren sollte", rüffelte der 05-Coach seinen Schützling gegenüber der Bild.

Ohnehin sieht Svensson keinerlei Bedarf, dass Burkardt sich Gedanken über seine Zukunft macht. Denn: Ein Verkauf kommt für den FSV im Sommer nicht in Frage. "Ein junger Spieler, der eine gute Saison spielt, wird immer interessant für andere sein. Fakt ist aber, dass er noch zwei Jahre Vertrag hat - und wir planen absolut mit ihm, weil er auch für die kommende Saison ein Schlüsselspieler wird", machte Svensson deutlich.

Mit zehn Toren und drei Vorlagen ist der 21-Jährige der beste Mainzer Torschütze der aktuellen Saison - auch seine Torquote in der deutschen U21, bei welcher er Kapitän ist, hat das Interesse anderer Klubs geweckt: Dort erzielte er neun Tore in 18 Einsätzen, weshalb er immer wieder mit einer Berufung in die A- Nationalmannschaft in Verbindung gebracht wird.


Alles zu Mainz bei 90min:

facebooktwitterreddit