Freiburg verlängert mit Janina Minge

Daniel Holfelder
Janina Minge
Janina Minge / Jan Hetfleisch/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der SC Freiburg und Shootingstar Janina Minge gehen weiter gemeinsame Wege. Minge ist bereits die achte Freiburger Spielerin, die ihren Vertrag in diesem Winter verlängert hat.


"Ich freue mich sehr, dass Jani ihre erfolgreiche Entwicklung weiter beim SC fortsetzen will“, wird Abteilungsleiterin Birgit Bauer-Schick in der offiziellen Vereinsmitteilung zitiert. "Sie ist ein absolutes Vorbild auf und neben dem Platz. Ihre Verlängerung ist ein tolles Zeichen für unseren gemeinsamen Weg, den Freiburger Frauenfußball und unser Team."

Minge ist bereits seit 2015 für die Breisgauerinnen aktiv und hat im Profibereich noch nie für einen anderen Klub gespielt. In der Hinrunde avancierte die 23-Jährige zum Shootingstar der Liga und erzielte als Mittelfelfspielerin beeindruckende acht Tore in zehn Spielen. Ihre Leistungen blieben auch Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg nicht verborgen, die Minge im November erstmals für die deutsche Nationalmannschaft berief.

Minge selbst sagte zu ihrer Verlängerung: "Ich bin sehr dankbar und freue mich extrem, weiterhin für den Sport-Club zu spielen, denn hier bin ich zu Hause! In dieser Saison haben wir bereits über die gesamte Hinrunde gezeigt, dass es für den SC Freiburg möglich ist, vorne mitzuspielen."

Über die genauen Vertragsinhalte machte der SC keine Angaben. Minge ist neben Lisa Karl, Lisa Kolb, Samantha Steuerwald, Giovanna Hoffmann, Meret Felde, Luisa Wensing und Greta Stegemann schon die achte Spielerin, die in diesem Winter ihren Vertrag beim Bundesliga-Vierten verlängert hat.


Frauenfußball bei 90min:

Twitter: @FF_90min
Podcast: Raus aus dem Abseits

Alle News zum Frauenfußball hier bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle Frauen-Bundesliga-News
Alle Frauen Champions League-News

facebooktwitterreddit