Frauen-Bundesliga

Frauen-Bundesliga: Die Vorhersage zum 20. Spieltag

Daniel Holfelder
Turbine Potsdam muss im Spitzenspiel bei der TSG Hoffenheim ran
Turbine Potsdam muss im Spitzenspiel bei der TSG Hoffenheim ran / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nur noch drei Spiele, dann wird abgerechnet. Meisterschaft und Abstieg sind in der Frauen-Bundesliga zwar schon so gut wie entschieden, dafür geht es im Kampf um den dritten Champions-League-Rang heiß her.

Gegenwärtig steht Turbine Potsdam mit 40 Zählern auf dem begehrten dritten Champions-League-Platz, dicht gefolgt von der TSG Hoffenheim und Eintracht Frankfurt, die beide 37 Punkte auf dem Konto haben. Am Wochenende kommt es zwischen Hoffenheim und Potsdam zum direkten Duell, Frankfurt muss zu Hause gegen Leverkusen ran.

Alle Spiele werden wie gewohnt live von Magenta Sport übertragen. Der Kampf um die Königsklasse zwischen Hoffenheim und Potsdam wird außerdem live im SWR zu sehen sein. Die Partie zwischen der SGS Essen und dem VfL Wolfsburg wurde auf den 4. Mai verlegt, da die Wölfinnen am Freitag im Hinspiel des CL-Halbfinals gegen den FC Barcelona gefordert sind.


Die Vorhersage für den 20.Spieltag:

1. FC Carl Zeiss Jena - Bayern München (Fr, 19:15 - Magenta Sport)

Schlusslicht Jena hat in der Länderspielpause bekanntgegeben, dass man sich zum Saisonende von Anne Pochert trennen wird. Wenn die Jenenserinnen ihrer scheidenden Trainerin einen würdevollen Abschied ermöglichen wollen, müssen sie sich gegen die Bayern ganz schön strecken. Ende Februar setzte es im Pokal eine 1:9-Klatsche gegen die Münchnerinnen.

Das Team von Jens Scheuer wiederum hat am letzten Wochenende auch die letzte Titelchance in dieser Saison verspielt. Im Pokalhalbfinale mussten sich Lina Magull und Co. dem VfL Wolfsburg mit 1:3 geschlagen geben. Rechnerisch ist die Meisterschaft zwar noch möglich, so richtig glaubt aber niemand daran, dass die Wölfinnen ihren Vier-Punkte-Vorsprung noch verspielen. Gegen Jena hat der FC Bayern die Möglichkeit, sich den Frust von der Seele zu schießen. Lea Schüller kann zudem Platz eins in der Torjägerliste erobern.

Tipp: 0-6

2. TSG Hoffenheim - Turbine Potsdam (Sa, 14 Uhr - Magenta Sport & SWR)

Die TSG will mit einem Heimsieg mit den Potsdamerinnen gleichziehen und im Saisonendspurt den erneuten Einzug in die Champions League schaffen. Besonders Mittelfeldakteurin Chantal Hagel befindet sich derzeit in Topform. Die 23-Jährige hat in den letzten beiden Partien je einen Dreierpack erzielt und hätte sicher nichts dagegen, wenn es gegen Turbine so weitergeht.

Die Elf von Trainer Sofian Chahed reist nach dem Einzug ins DFB-Pokalfinale mit breiter Brust in den Kraichgau. Potsdam hat seit fünf Bundesligaspielen keinen Gegentreffer kassiert und hofft auch in Hoffenheim auf eine starke Leistung von Torfrau Anna Wellmann. Im Angriff ist besonders Melissa Kössler gefragt, die gegen die TSG ihren zehnten Saisontreffer erzielen will - mindestens.

Tipp: 2-2

3. Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen (So, 13 Uhr - Magenta Sport)

Die Eintracht-Frauen haben die Länderspielpause genutzt, um die Männermannschaft im Camp Nou gegen Barça zu unterstützen. Mehr Motivation geht nicht! Das Team von Coach Niko Arnautis will die Euphorie, die momentan rund um den Verein herrscht, mit in den Saisonendspurt nehmen und sich im Kampf um Platz drei unbedingt durchsetzen. Wenn das gelingen soll, ist ein Sieg gegen Leverkusen Pflicht.

Die Elf von Achim Feifel wartet seit sechs Spielen auf einen Sieg. Als wäre das nicht schon genug, hat Bayer unter der Woche das Pokalfinale nur um Haaresbreite verpasst. Nach einer starken Leistung unterlag man gegen Turbine Potsdam im Elfmeterschießen. Vielleicht zeigen Verena Wieder und Co. gegen die Eintracht eine Trotzreaktion und sorgen für eine Überraschung.

Tipp: 3-1

4. 1. FC Köln - Werder Bremen (So, 16 Uhr - Magenta Sport)

Die Kölnerinnen haben als Neuling relativ souverän den Klassenerhalt geschafft und wollen die Saison nun vernünftig zu Ende spielen. Sascha Glass baut gegen Bremen auf eine gut aufgelegte Torhüterin Manon Klett, die unter der Woche ihren Vertrag um ein Jahr verlängert hat. Vorne soll Altmeisterin Mandy Islacker für Gefahr sorgen.

Auch bei Werder muss man sich um den Abstieg keine Sorgen mehr machen. Vielmehr dürfte das Saisonziel der Elf um Kapitänin Lina Hausicke darin bestehen, in den letzten drei Begegnungen noch an Tabellennachbar Köln vorbeizuziehen. Drei Punkte im Franz-Kremer-Stadion sind daher fest eingeplant.

Tipp: 2-1

5. SC Freiburg - SC Sand (So, 18 Uhr - Magenta Sport)

Die Breisgauerinnen stehen im gesicherten Mittelfeld der Tabelle und haben seit vier Spielen nicht mehr verloren. Gegen den Vorletzten Sand will die Mannschaft des scheidenden Trainers Daniel Kraus diese Serie natürlich fortsetzen. Zudem peilt Torjägerin Hasret Kayikci ihren zehnten Saisontreffer an.

Der SC Sand hatte in den letzten beiden Partien die Möglichkeit, doch noch den nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt in die Wege zu leiten. Gegen die direkten Konkurrenten aus Bremen und Essen holte die Truppe von Alexander Fischinger aber nur einen Zähler und wird sich daher wohl mit dem Abstieg anfreunden müssen. Im Dreisamstadion könnte einzig ein Sieg die Hoffnung auf eine weitere Bundesligasaison zurückbringen.

Tipp: 3-1


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum Frauenfußball hier bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle DFB-News
Alle Frauen-Bundesliga-News

facebooktwitterreddit