Frauen-Bundesliga: Bremen erwartet Rekordkulisse im Weserstadion

Daniel Holfelder
Bereits bei der 2:3-Niederlage am 6. Spieltag gegen den VfL Wolfsburg wurden die Werder Frauen von 2.700 Anhängern unterstützt.
Bereits bei der 2:3-Niederlage am 6. Spieltag gegen den VfL Wolfsburg wurden die Werder Frauen von 2.700 Anhängern unterstützt. / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für Werder Bremen läuft es noch nicht rund in dieser Saison. Mit nur zwei Zählern stehen die Grün-Weißen auf dem vorletzten Platz und warten noch immer auf den ersten Sieg. Am Samstag gegen den SC Freiburg soll die Wende gelingen - vor über 15.000 Zuschauern im Weserstadion!


Normalerweise spielt die Mannschaft von Trainer Thomas Horsch vor wenigen hundert Anhängern auf Platz 11 neben der großen Arena der Männer. Wegen der WM in Katar bekommen die Werder-Frauen nun die Möglichkeit, sich auf der großen Bühne zu präsentieren.

"Wir freuen uns riesig. Für jede Spielerin ist das ein Traum, der da in Erfüllung gehen wird", erklärte Kapitänin Lina Hausicke gegenüber den Vereinsmedien. Dass der Druck angesichts des gewaltigen Zuschauerandrangs mit bereits über 15.000 verkauften Tickets zu groß sein könnte, glaubt die Mittelfeldspielerin nicht: "Wir sind alle schon lange in dem Geschäft dabei und wissen, was ein solcher Support schon im kleineren Rahmen mit einem machen kann. Im Endeffekt ist es aber das Spiel, das wichtig ist. Darauf müssen wir den Fokus legen. Ich hoffe einfach, dass uns die Stimmung Rückenwind geben wird."

Zuversichtlich zeigt sich auch Trainer Horsch. "Das sind Gänsehautmomente, die wir nutzen müssen. Ich freue mich, dass die Spielerinnen das erleben dürfen", so der 54-Jährige, der die Atmosphäre vor der Ostkurve aus seiner Zeit als Co-Trainer von Florian Kohfeldt bestens kennt.

Damit es am Samstag gegen die favorisierten Freiburgerinnen mit dem ersten Saisonsieg klappt, muss Werder vor allem im Angriffsspiel eine Schippe drauflegen. Nach nur neun Toren in der gesamten letzten Saison (!) fallen die Nordlichter auch in dieser Spielzeit nicht durch Offensivspektakel auf. Erst vier Treffer stehen für Hausicke und Co. zu Buche.


Raus aus dem Abseits: Der 90min-Podcast zum Frauenfußball - Aktuelle Folge mit Charlotte Voll


Frauenfußball bei 90min:

Twitter: @FF_90min
Podcast: Raus aus dem Abseits

Alle News zum Frauenfußball hier bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle Frauen-Bundesliga-News
Alle Frauen Champions League-News

facebooktwitterreddit