90min

Frankfurt nur 1:1 in Köln | Die Netzreaktionen

Oct 18, 2020, 5:42 PM GMT+2
FBL-GER-BUNDESLIGA-COLOGNE-FRANKFURT
Frankfurt und Köln trennten sich 1:1. | MARCEL KUSCH/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Sonntagnachmittag standen sich Eintracht Frankfurt und der 1. FC Köln gegenüber. Dank einer Steigerung in Halbzeit zwei nahm der FC den ersten Punkt der laufenden Saison in Empfang.

Tore: 0:1 Silva (Foulelfmeter / 45.+2), 1:1 Duda (52.)

Viel Gewürge - der VAR korrigiert zur Eintracht-Führung

In der ersten Hälfte waren Höhepunkte Mangelware, Frankfurt hatte mehr Ballbesitz, agierte aber gegen defensiv-orientierte Kölner zu ideenlos. Viele Zweikämpfe, viele Spielunterbrechungen - kein schönes Spiel.

Als man sich schon mit einem trostlosen 0:0 zur Pause abfinden wollte, gab es dann doch noch einen Aufreger. Bornauw räumte Kamada im Kölner Strafraum ab, doch Schiedsrichter Jablonski entschied auf Weiterspielen - der VAR korrigierte und Frankfurt bekam den Elfmeter. Silva ließ Horn zwar die Ecke ahnen, verwandelte dennoch mit dem Pausenpfiff zur Führung für die Gäste.

Duda aus dem Nichts - Köln drängt auf den Sieg

Fünf Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, als Kamada die dicke Chance zum 2:0 liegen ließ. Auf der anderen Seite bedankte sich Duda Sekunden später für seinen Freiraum am Elfmeterpunkt und netzte nach Flanke von Ehizibue zum Ausgleich ein.

Danach gab es wieder eine elfmeterwürdige Szene, als Hinteregger den Kölner Ehizibue foulte - doch weder Jablonski, noch der VAR griffen ein. Sehr zum Unmut der FC-Fans:

In der Folge präsentierte sich die Partie wie der Spielstand ausgeglichen. Beide Teams wollten den Dreier, die Kölner waren insgesamt sogar näher dran. Doch Frankfurts Keeper Trapp verhinderte mehrfach die Kölner Führung. Letztlich blieb es beim 1:1 und damit holten der FC den ersten Punkt der laufenden Saison.

facebooktwitterreddit