90min
Transfer

Kessie liebäugelt mit Premier-League-Wechsel

Jan Kupitz
Franck Kessie ist 2022 ablösefrei
Franck Kessie ist 2022 ablösefrei / Gabriele Maltinti/Getty Images
facebooktwitterreddit

Milans Leistungsträger Franck Kessie wird im Januar über seine langfristige Zukunft entscheiden - ein Wechsel in die Premier League steht ganz oben auf seiner Prioritätenliste.


Der Vertrag des 24-jährigen Mittelfeldspielers bei den Rossoneri läuft im Sommer 2022 aus - und eine Verlängerung steht nach wie vor aus. Wie 90min aus dem Umfeld des Spielers erfuhr, hat er das letzte Angebot von Milan abgelehnt.

Milan hat die Hoffnung auf einen Verbleib des ivorischen Nationalspielers noch nicht aufgegeben, allerdings wird eine Erhöhung des aktuellen Angebots nicht in Betracht gezogen. Der technische Direktor des Klubs, Paolo Maldini, leitet die Gespräche, die derzeit ins Stocken geraten sind.

Kessie, der die Jugend von Atalanta durchlaufen hat, ist seit 2017 bei Milan und hat sich in den vergangenen Jahren zu einem absoluten Schlüsselspieler entwickelt. Allerdings könnte er nach Gianluigi Donnarumma und Hakan Calhanoglu bereits der dritte Spieler innerhalb kürzester Zeit sein, der die Rossoneri ablösefrei verlässt.

PSG ist einer der Klubs, die sich in den letzten 18 Monaten nach Kessie erkundigt haben. Das Interesse der Franzosen bleibt bestehen, während die Entscheidung über Kessies nächsten Schritt näher rückt. Auch Bayern München, Borussia Dortmund und Atletico Madrid haben sich in der Vergangenheit nach ihm erkundigt.

Franck Kessie
AC Milan droht ein ablösefreier Kessie-Abgang / Marco Canoniero/Getty Images

90min kann bestätigen, dass eine Reihe von Premier-League-Klubs die Vertreter des Ivorers gebeten haben, sie über seinen nächsten Schritt auf dem Laufenden zu halten. Es heißt, dass ein Wechsel nach England ganz oben auf der Agenda steht, da der physisch starke Spieler glaubt, dass die Liga besser zu seinem Stil passt.

Liverpool, Chelsea, Manchester United, Tottenham, Arsenal, Everton und Leicester werden über die Situation auf dem Laufenden gehalten, und Kessies Berater sind zuversichtlich, dass eine Reihe von Klubs im Januar Angebote für einen Vorvertrag abgeben werden.

Mailands Trainer Stefano Pioli hofft jedoch, dass sich Kessie für einen neuen Vertrag bei den Rossoneri entscheidet. "Ich würde mir wünschen, dass Kessie unterschreibt", sagte er letzte Woche gegenüber italienischen Medien. "Die Verhandlungen zwischen dem Klub und seinem Agenten gehen weiter, und ich glaube nicht, dass es schon der Zeitpunkt ist, sich Sorgen zu machen. Mit Franck spreche ich nur über Dinge, die das Spielfeld betreffen, und ich sehe ihn immer als positiv und gelassen, es gibt keine Probleme."

facebooktwitterreddit