Fortuna Düsseldorf

Fortuna-Coach Thioune nach Corona-Infektion wieder im Training dabei

Malte Henkevoß
Daniel Thioune kann seine Fortunen nach Fehlzeit wieder anleiten.
Daniel Thioune kann seine Fortunen nach Fehlzeit wieder anleiten. / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das Wochenende war für Fortuna Düsseldorf zum Corona-Chaos geworden. 14 Spieler fehlten der Fortuna im Gastspiel beim SC Paderborn, trotzdem mussten die Rheinländer antreten, nachdem die DFL einen vorherigen Antrag der Düsseldorfer ablehnte. Auch Trainer Daniel Thioune musste am Wochenende zuschauen, darf aber ab morgen wieder den Trainingsbetrieb leiten.


Der 47-Jährige war in der Vorwoche einer der ersten gewesen, der sich mit dem Virus infizierte, fehlte bereits seit Anfang der letzten Woche. Nun konnte sich der Coach aus der häuslichen Quarantäne freitesten und wird ab dem morgigen Dienstag das Training bei der Fortuna wieder vollständig leiten.

Damit wird sich der Trainingsbetrieb allerdings bei Weitem noch nicht normalisieren. Schließlich fehlen immer noch große Teile der Mannschaft durch den Corona-Ausbruch. Daher wird es schwierig sein, sich auf die weiteren Spiele in nächster Zeit vorzubereiten.

Unter Daniel Thioune ist die Fortuna in der zweiten Liga bislang ungeschlagen, in fünf Spielen unter dem ehemaligen HSV-Coach gab es drei Siege und zwei Unentschieden. Gerade gegen den Ex-Klub von Thioune soll es nun am kommenden Wochenende gehen, am Samstag geht es gegen den HSV.

Zumindest, wenn alles nach Plan läuft. Denn neben der Fortuna ist auch der HSV von Corona gebeutelt. Im Gegensatz zum Düsseldorfer Spiel in Paderborn wurde das letzte Spiel der Hamburger gegen Erzgebirge Aue tatsächlich wegen der Corona-Zahlen beim HSV verschoben. Hoffen wir mal, dass das mit dem Spiel in Düsseldorf am kommenden Samstag nicht auch passiert.


Alle News zu Fortuna Düsseldorf und der 2. Bundesliga bei 90min:

Alle Zweitliga-News
Alle Fortuna-News

facebooktwitterreddit