90min

Forscht die Jugend weiter? Schalkes voraussichtliche Startelf gegen Augsburg

Christian Gaul
Apr 10, 2021, 12:17 PM GMT+2
Can Bozdogan ist ein Kandidat für die Startelf
Can Bozdogan ist ein Kandidat für die Startelf / Lars Baron/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Sonntagnachmittag unternimmt der FC Schalke 04 in der Bundesliga den nächsten Anlauf, den zweiten Saisonsieg feiern zu können. Gegen den FC Augsburg könnte Trainer Dimitrios Grammozis seine Lehren aus der zuletzt in Leverkusen erlittenen Niederlage ziehen - ein weiterer Youngster bietet sich für die Startelf an.

Zwar verloren die Schalker am vergangenen Spieltag in Leverkusen mit 1:2, doch die eigene Leistung war dabei ganz passabel. Besonders der Torschütze zum Anschlusstreffer wurde von Grammozis auf der Pressekonferenz am Donnerstag vor der Partie in Augsburg lobend erwähnt.

"Er hat bewiesen, wie wichtig er für eine Mannschaft sein kann und welche Qualitäten er besitzt. Er ist auch in diesem Alter immer noch ein Top-Spieler. Mit der Motivation, die er tagtäglich zeigt, ist er ein Vorbild", deutete der Schalker Trainer an, dass Klaas-Jan Huntelaar auch in Augsburg von Beginn an auf dem Rasen stehen wird.

Zudem konnte Grammozis verkünden, dass gleich mehrere Spieler wieder eine Option für den Kader sein können.

"Kilian Ludewig ist zurückgekehrt. Der Knochen ist verheilt und voll belastbar. Bei Steven Skrzybski geht es mit kleinen Schritten peu a peu nach vorne. Wann er wieder einsatzbereit ist, kann ich momentan nicht sagen. Nach Huntelaar und Paciencia ist in dieser Woche auch Mark Uth zurückgekehrt. Er konnte alle Übungen mitmachen und ist dabei stabil geblieben. Ich bin froh, dass wir in der Offensive jetzt mehr Optionen haben. Ralf Fährmann ist nahezu voll ins Mannschaftstraining integriert. Er hat keine Probleme mehr. Salif Sané hat ebenfalls fast alle Übungen mitmachen können. Wir müssen nach dem Abschlusstraining entscheiden, ob es für den Kader reicht", so Grammozis.

Während Fährmann damit wohl zwischen die Pfosten zurückkehren wird, sollten alle anderen genannten Spieler maximal eine Option für den Kader sein, jedoch nicht für die Startelf in Augsburg.

Kolasinac auf links und Bozdogan in der Startelf?

"Der FCA hat Spieler, die mit der Kugel sehr gut umgehen können. Es ist eine Mannschaft, die einen guten Mix hat: Sie stehen defensiv kompakt mit einer guten Organisation. Zudem sind sie im Umschaltspiel sehr gefährlich", ordnete Grammozis die Qualitäten des kommenden Gegners ein.

Denkbar ist, dass Schalke mit einer ähnlichen Elf auflaufen wird, die auch schon in Leverkusen mithalten konnte. Demnach sollten Timo Becker, Benjamin Stambouli und Malick Thiaw die Dreierkette bilden. Da Fährmann laut Grammozis wieder problemfrei ist, wird sich Frederik Rönnow wohl auf der Bank wiederfinden.

Auf der rechten Bahn wird Ludewig noch kein Kandidat für die erste Elf sein, somit sollte dort der 19-Jährige Mehmet Aydin seine nächste Chance erhalten. Die linke Bahn wurde in Leverkusen vom 18-Jährigen Kerim Calhanoglu übernommen, doch Grammozis nahm ihn dort zur Halbzeit vom Feld, da das Talent bei seinem vierten Startelf-Einsatz in Folge ein wenig müde und unkonzentriert wirkte.

Demnach sollte Sead Kolasinac die Rolle auf links anvertraut bekommen, für Calhanoglu würde der 20-Jährige Can Bozdogan von Beginn an auf dem Platz stehen. Bozdogan kam schon in Leverkusen für Calhanoglu in die Partie und bereitete danach den Schalker Treffer mit einer schönen Hereingabe vor.

Klaas-Jan Huntelaar
Klaas-Jan Huntelaar soll weitere Treffer folgen lassen / Cathrin Mueller/Getty Images

Neben Bozdogan werden Omar Mascarell und Suat Serdar für die nötige Erfahrung sorgen. Unklar ist noch, wer um Huntelaar herum operieren wird. Hier wird sich Grammozis zwischen Amine Harit und Matthew Hoppe entscheiden müssen, mit leichter Tendenz zu Harit.

Die voraussichtliche Schalker Startelf gegen Augsburg:

facebooktwitterreddit