90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Flicks überraschende Bewertung der Leistung von Cuisance - Dickes Lob für Goretzka

In Cuisance steckt das Potenzial eines Weltklasse-Spielers
In Cuisance steckt das Potenzial eines Weltklasse-Spielers | Pool/Getty Images

Beim FC Bayern hätte man sich die derzeitige sportliche Lage nicht besser vorstellen können. Der Rekordmeister überrollt Woche für Woche seine Gegner, dabei gelingt ihm das mit einer relativ jungen Mannschaft. Ein Sonderlob gab es gestern für Leon Goretzka, doch nicht jeder Akteur konnte überzeugen.

Eigentlich wurde Hansi Flick auf der PK nach dem 5:0-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf auf die starke Flügelzange in der Abwehr angesprochen. Der Cheftrainer wollte jedoch viel lieber einen Mittelfeld-Akteur hervorheben, weshalb er Leon Goretzka erwähnte.

"Wenn man heute jemanden herausheben möchte, dann muss ich wirklich sagen, dass Leon Goretzka auf der Sechs hervorragend gespielt hat", schwärmte Flick. "Er war sehr präsent, hatte viele Ballgewinne."

"Wenn man heute jemanden herausheben möchte, dann Leon Goretzka"

Bayern-Trainer Hansi Flick

Goretzka erhielt von uns am Samstagabend für seine Leistung eine 2, da er offensiv und defensiv sich sehr gut einbringen konnte. Der 25-Jährige ersetzt den verletzten Thiago perfekt, eigentlich ist ein Bankplatz für ihn in dieser Form undenkbar.

Im Gegensatz dazu musste sich Mickael Cuisance mit einer Note von 4,5 begnügen. Der Grund dafür: Eine viel zu eigensinnige Leistung, die leider die Vorurteile über seinen Charakter ein wenig bestätigen. Er suchte ständig das Tor, weshalb er sich klägliche Torversuche und Fehlpässe leistete.

Der Franzose verschwendete somit eine seltene Chance, sich wirklich zu beweisen. Er durfte nämlich immerhin eine komplette Halbzeit auf dem Feld stehen. Auf der PK nach dem Spiel erklärte Flick, wieso der 20-jährige Edeltechniker heute so viel spielen durfte.

"Es war die Belohnung dafür, dass er in den letzten Wochen und Monaten sehr gut trainiert und eine positive Entwicklung macht", erklärte Flick, als er auf den Einsatz von Cuisance angesprochen wurde. Überraschenderweise fiel sein Fazit zur Leistung des Neuzugangs überraschend gut aus: "Meines Erachtens hat er es sehr gut gemacht." Wer weiß, vielleicht hat er ja auch die vielen Fehler einkalkuliert. Immerhin sollte man einem solch jungen Spieler gewisse Freiräume überlassen.