Fix: Volland wechselt nach Monaco

Jan Kupitz
Kevin Volland verlässt Bayer Leverkusen
Kevin Volland verlässt Bayer Leverkusen / SASCHA SCHUERMANN/Getty Images
facebooktwitterreddit

Kevin Volland verlässt Bayer Leverkusen und die Bundesliga! Den Angreifer zieht es nach Frankreich zur AS Monaco, wo er vom ehemaligen Bayern- und Frankfurt-Coach Niko Kovac trainiert wird. Im Fürstentum unterschreibt Volland bis 2024.

Dem Vernehmen nach verhandelten Bayer 04 und Volland wochen-, wenn nicht monatelang über eine Verlängerung seines 2021 auslaufenden Arbeitspapiers. Doch obwohl der 28-Jährige bei der Werkself Publikumsliebling, Stammspieler und Topscorer ist, kam es zu keiner Einigung der beiden Parteien.

Da Volland im nächsten Jahr ablösefrei wechseln dürfte, war den Leverkusenern natürlich einiges daran gelegen, den Angreifer noch in diesem Sommer zu Geld zu machen. Mit der AS Monaco fand sich auch ein potenter Abnehmer, der laut kicker-Angaben weniger als 15 Millionen Euro für den ehemaligen Nationalspieler ins Rheinland überweist. In Frankreich werden sogar nur elf Millionen Euro als Ablöse genannt.

"Kevin hat in den vergangenen Jahren große Identifikation mit Bayer 04 gezeigt. Sein Wille und seine Einsatzbereitschaft für die Mannschaft und für den Verein waren immer beispielhaft. Als sich für Kevin jetzt aber die Möglichkeit eröffnete, zu einem attraktiven Klub ins Ausland zu gehen, haben wir seinem Wechselwunsch auf der Grundlage einer für alle Seiten zufriedenstellenden Einigung entsprochen", verabschiedet Sportdirektor Simon Rolfes den Angreifer.

facebooktwitterreddit