VfB Stuttgart

Fix: VfB leiht Konstantinos Mavropanos erneut aus und sichert sich Kaufoption

Simon Zimmermann
Konstantinos Mavropanos bleibt beim VfB
Konstantinos Mavropanos bleibt beim VfB / Christian Kaspar-Bartke/Getty Images
facebooktwitterreddit

Was am Mittwoch bereits durchsickerte machte der VfB Stuttgart am Donnerstagabend offiziell: Konstantinos Mavropanos wird ein weiteres Jahr vom FC Arsenal ausgeliehen, im Anschluss besitzt der VfB eine Kaufoption, die bei sieben Millionen Euro liegen soll.


Bis 2023 steht Mavropanos offiziell bei den Gunners noch unter Vertrag. Dass der griechische Innenverteidiger noch einmal nach London zurückkehrt, ist aber eher unwahrscheinlich. Der VfB leiht ihn zunächst für eine weitere Saison aus und dürfte dann dank einer Kaufoption zuschlagen und Mavropanos fest verpflichten. Trotz Corona-Krise dürften die Schwaben bereit sein, die festgeschriebenen sieben Millionen Euro zu zahlen - sollte der 23-Jährige seine Leistungen im zweiten Bundesliga-Jahr bestätigen können.

"Wir haben immer betont, dass wir Dinos gerne länger an den VfB binden würden, sofern sich die entsprechende Gelegenheit bietet. Dinos hatte schon frühzeitig den klaren Wunsch geäußert, beim VfB zu bleiben und wir konnten nun mit Arsenal eine sinnvolle Lösung finden. Dinos ist auf einem sehr guten Weg, sich zu einem absoluten Top-Innenverteidiger zu entwickeln und wir sind sehr froh, ihn weiter beim VfB zu haben", freute sich Sportdirektor Sven Mislintat.

Mavropanos selbst ist ebenfalls froh über seinen Verbleib in Stuttgart: "Es war ein großer Wunsch von mir, meine Karriere beim VfB fortzuführen. Dieser ist in Erfüllung gegangen. Vielen Dank an die VfB-Familie für das entgegengebrachte Vertrauen in mich. Ein besonderer Dank geht an Sven Mislintat und Pellegrino Matarazzo, beides fantastische Menschen, die mich mit großer Professionalität auf meinem Weg unterstützen. Ich möchte mein volles Potenzial ausschöpfen, um die Ziele unseres Teams bestens erfüllen zu können. Für die Zukunft hoffe ich, dass wir alle gesund bleiben und uns unsere Fans wieder im Stadion unterstützen können. Das ist etwas, was mir sehr fehlt und ich kann es kaum erwarten, die besondere Atmosphäre in der Mercedes-Benz Arena wieder zu erleben."

facebooktwitterreddit