Transfer

Fix: Union Berlin verleiht Keita Endo zu Eintracht Braunschweig

Simon Zimmermann
Keita Endo wechselt zum BTSV
Keita Endo wechselt zum BTSV / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Keita Endo wechselt in die 2. Liga. Union Berlin leiht den 24-jährigen Japaner für eine Saison an Aufsteiger Eintracht Braunschweig aus.


Der Außenstürmer wurde 2020 von den Eisernen zunächst ausgeliehen und später für 900.000 Euro fest verpflichtet. 21 Pflichtspieleinsätze hat Keita bislang für Union aufzuweisen, dabei gelang ihm ein Treffer. In der abgelaufenen Spielzeit kam er in der Bundesliga allerdings nur auf vier Joker-Einsätze.

"Keita hat schon bewiesen, dass er das Zeug zum Bundesligaspieler hat. Mit der Leihe hat er die Chance, mehr Spielzeit auf gutem Niveau zu bekommen und sich noch weiter zu entwickeln", erklärte Union-Sportchef Oliver Ruhnert die Leihe.

Eintracht-Sportchef Peter Vollmann zeigte sich von der Bundesliga-Leihgabe überzeugt: "Keita bringt die Qualitäten mit, die unserer Mannschaft auf der linken Außenbahn definitiv weiterhelfen werden. Er ist topfit, kann sofort spielen und war direkt von der Aufgabe bei der Eintracht überzeugt."

Keita ergänzte: "Ich freue mich auf den Traditionsverein Eintracht Braunschweig und bin dankbar für die Chance, die man mir hier in der Löwenstadt gibt. Ich weiß, dass ich als Teil dieser Mannschaft erfolgreich sein werde. Gemeinsam werden wir den Klassenerhalt schaffen."


Alle News zu Union Berlin bei 90min:

Alle Union-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit