90min
SpVgg Greuther Fürth

Fix: Marijan Cavar verlässt Eintracht Frankfurt und wechselt zu Greuther Fürth

Jan 14, 2021, 1:02 PM GMT+1
FBL-GER-BUNDESLIGA-FRANKFURT
Marijan Cavar wechselt nach Fürth | DANIEL ROLAND/Getty Images
facebooktwitterreddit

Marijan Cavar verlässt Eintracht Frankfurt. Der 22-jährige Mittelfeldspieler wechselt mit sofortiger Wirkung in die 2. Liga zu Greuther Fürth. Bei den Kleeblättern unterschreibt er zunächst bis zum Ende der Saison.

Eben so lange war sein Vertrag bei der Eintracht noch gültig. Per Option kann Fürth den Kontrakt im Sommer um zwei Jahre verlängern, wie der aktuelle Tabellenvierte im Unterhaus mitteilte.

Cavar kam im Januar 2018 für 400.000 Euro aus seiner bosnischen Heimat nach Frankfurt und war in der Spielzeit 18/19 an den kroatischen Klub NK Osijek verliehen. Den Durchbruch bei der SGE schaffte der U21-Nationalspieler aber nie. Lediglich ein Pflichtspiel-Einsatz für die Profis steht zu Buche: Am 32. Spieltag der Saison 17/18, als Cavar bei der 1:4-Pleite in München eingewechselt wurde.

Eine Perspektive in Frankfurt hatte Cavar demnach nicht mehr. "Aufgrund der Qualität unseres Kaders war mehr Einsatzzeit für Marijan bei uns nicht möglich. Wir wünschen ihm, dass er sein Können bald häufiger unter Beweis stellen darf. Immerhin hat er die meiste Zeit seiner Fußballerlaufbahn noch vor sich", erklärte SGE-Sportdirektor Bruno Hübner.

Cavar war seit Beginn des Jahres Trainingsgast in Fürth

In Fürth hofft man dagegen, dass Cavar in Deutschland im zweiten Anlauf Fuß fassen kann. "Marijan ist ein sehr talentierter Spieler, Kapitän der bosnischen U21-Nationalmannschaft und kam sogar schon in der A-Nationalmannschaft zum Einsatz. Seine Verpflichtung ist perspektivisch und wir haben jetzt die Chance, schon ein halbes Jahr gemeinsam zusammen zu arbeiten", so Fürth-Sportchef Rachid Azzouzi.

Cavar befand sich seit Anfang des Jahres im Training bei den Kleeblättern. "Schon im Probetraining wurde ich von den Mannschaftskollegen sehr gut aufgenommen. Es wird sehr, sehr professional gearbeitet, auch mit den vielen jungen Spielern. Daher bin ich sehr glücklich, ab sofort fester Bestandteil des Teams zu sein", freute sich der Youngster über den Transfer.

facebooktwitterreddit