Mesut Özil

Fenerbahce-Hammer: Mesut Özil suspendiert!

Simon Zimmermann
Mesut Özil wurde bei Fener suspendiert
Mesut Özil wurde bei Fener suspendiert / Seskim Photo/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Großer Wirbel um Mesut Özil. Der Weltmeister von 2014 wurde von Fenerbahce suspendiert. Das teilte der Klub am Donnerstagnachmittag offiziell mit.


Der 92-fache Nationalspieler wurde mit sofortiger Wirkung aus dem Kader des türkischen Traditionsklubs verbannt. Die genauen Hintergründe teilte Fener nicht mit. Auch Teamkollege Ozan Tufan wurde suspendiert.

Der 33-Jährige war erst im Januar 2021 vom FC Arsenal nach Istanbul gewechselt. Unter den Fener-Fans herrschte bei der Ankunft große Euphorie. Wirklich erfüllen konnte der Spielmacher die hohen Erwartungen allerdings nicht. In der laufenden Saison steuerte er zwar in 26 Spielen elf Torbeteiligungen bei und führte das Team mehrmals als Kapitän aufs Feld.

Immer wieder musste Özil aber auch verletzungsbedingt passen oder wurde nur eingewechselt. In der Süper Lig rangiert Fenerbahce derzeit auf Rang drei. Spitzenreiter Trabzonspor liegt allerdings schon 17 Zähler vor dem Özil-Klub.

Gerüchte um ausbleibendes Gehalt und Özil-Streik

Die türkische Zeitung Takvim berichtet, dass Özil um eine Vertragsauflösung gebeten habe. Grund könnten finanzielle Schwierigkeiten des Klubs sein. Demnach spekulieren einige Medien, dass Özil im Februar nicht wegen Lendenwirbel-Problemen gefehlt habe, sondern wegen ausbleibender Gehaltszahlungen streikte.

Der Klub sprach in einer Stellungnahme zwar von "schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen", dementierte aber einen Özil-Streik. Sein Vertrag bei Fenerbahce ist noch bis 2024 gültig. Fraglich, ob wir Özil bis dahin noch einmal im Fener-Trikot sehen werden.

facebooktwitterreddit